Pressemitteilungen

Sprache und Politik. Peter Schlobinski im Gespräch mit Bundestagspräsident Norbert Lammert

© Deutscher Bundestag – Lammert / Andreas Schoelzel

Welchen Stellenwert hat Sprache im politischen Alltag? Sind Parlamentsdebatten lediglich verbale Inszenierungen für Plenum und Öffentlichkeit? Was bedeutet es für den politischen Diskurs, wenn Tweets und Selfies die politische Interaktion bestimmen – und sich Demokratie zugleich einer sprachlichen Radikalisierung der Gesellschaft erwehren muss? Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert stellt sich den Fragen des Vorsitzenden der Gesellschaft für deutsche Sprache, Prof. Dr. Peter Schlobinski.

[weiterlesen]

Medienpreis für Sprachkultur 2018

Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) schreibt zum 16. Mal den Medienpreis für Sprachkultur aus und zum 3. Mal den Hans-Oelschläger-Preis. Für den Preis können Vorschläge, die schriftlich begründet werden müssen, bis zum 15. September 2017 bei der Geschäftsführung der Gesellschaft für deutsche Sprache eingereicht werden.

[weiterlesen]

GfdS plädiert für deutschsprachige Lieder beim Eurovision Song Contest

Die Sprachenvielfalt Europas ist groß. Lange spiegelte sich dies auch im bekanntesten Gesangswettbewerb, im Eurovision Song Contest (ESC), wider. Diese Zeiten sind jedoch vorbei: Auch der deutsche Beitrag wird seit einigen Jahren in englischer Sprache vorgetragen. Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) plädiert für deutschsprachige Beiträge beim ESC.

[weiterlesen]

70 Jahre – 70 Veranstaltungen

Die GfdS feiert in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Dies würdigen wir nicht nur mit einer Jubiläumstagung und einer Ausstellung: In 70 Zweigen im In- und Ausland werden Veranstaltungen abgehalten, die sich mit GfdS-spezifischen Themen befassen.

[weiterlesen]

Nur dieses Jahr: Die beliebtesten 35 Mädchen- und Jungennamen

Die Gesellschaft für deutsche Sprache feiert in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass veröffentlichen wir für das Jahr 2016 erst- und einmalig eine erweiterte Liste der beliebtesten Vornamen: die häufigsten 35 Namen beider Geschlechter. (In Klammern die Platzierung des Vorjahres.) Mädchen Jungen 1. Marie/Mari (2) 1. Elias (3) 2. Sophie/Sofie (1) 2. Alexander …

[weiterlesen]

Ausführliche Auswertung: Die beliebtesten Vornamen 2016

Die Top Ten 2016 In Klammern die Vorjahresplatzierung. Die Prozentzahlen beziehen sich auf jeweils alle Vornameneintragungen für Mädchen bzw. Jungen. Mädchen % Jungen % 1. Marie/Mari (2) 2,77 1. Elias (3) 1,42 2. Sophie/Sofie (1) 2,77 2. Alexander (2) 1,41 3. Sophia/Sofia (3) 1,78 3. Maximilian (1) 1,39 4. Maria (4) 1,63 4. Paul (4) …

[weiterlesen]

GfdS veröffentlicht Liste der beliebtesten Vornamen

Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat die beliebtesten Vornamen 2016 ermittelt und präsentiert abermals eine Überraschung: Die langjährigen Spitzenreiter Sophie und Maximilian wurden von Marie und Elias abgelöst. In diesem Jahr einmalig: Zum 70-jährigen Bestehen der GfdS werden nicht nur die ersten 10 Namen für Jungen und Mädchen veröffentlicht, sondern insgesamt 70 Namen!

[weiterlesen]

Mitarbeiter/-in im Bereich Sprachwissenschaft gesucht

Für ihre Zentrale in Wiesbaden sucht die Gesellschaft für deutsche Sprache zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Germanistin oder einen Germanisten (Schwerpunkt Sprachwissenschaft)

Sie sind interessiert? Dann schicken Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 15. Mai 2017!

[weiterlesen]