Mit Feuereifer und Herzenslust: Wie Luther unsere Sprache prägte

Prof. em. Dr. Hartmut Günther, Bornheim
Datum
04.07.2017
19:00 Uhr
Eine Veranstaltung von:

Lade Karte ...

Es gibt wohl keine Einzelperson in der Geschichte, die unsere Sprache so geprägt hat wie Martin Luther mit seiner Bibelübersetzung. Vor ihm gab es keine einheitliche deutsche Sprache. Er schaute „dem Volk aufs Maul“ und wählte sorgsam Wörter und Formulierungen aus, die sich nach und nach in ganz Deutschland durchsetzten und bis heute in unserer Alltagssprache präsent sind.
Der Sprachwissenschaftler Prof. Hartmut Günther liefert eine kurzweilige Einleitung in die Epoche, das Leben und die Leistungen Luthers sowie in Redewendungen und Begriffe, die von Luther geprägt wurden von Denkzettel über Morgenland und Rotzlöffel bis wetterwendisch.

Zweigvorsitzende: Prof. Dr. Petra M. Vogel
Universität Siegen, Lehrstuhl für Germanistik/Linguistik
Adolf-Reichwein-Straße 2, 57076 Siegen
Tel. 0271 7402128, Fax 0271 7404586
E-Mail: vogel@germanistik.uni-siegen.de