Nietzsche ist die Temperatur, in der meine Gedanken crystallisieren

PD Dr. Mario Zanucchi, Freiburg
Datum
28.09.2015
10:00 Uhr
Eine Veranstaltung von:

Lade Karte ...

Abstract
Friedrich Nietzsche spielt für den frühen Hofmannsthal eine herausragende Rolle. Hofmannsthals Epigonalitätsdiagnose, seine Kritik von Historismus und Décadence sowie sein Vitalismus erklären sich vor allem aus seiner intensiven Nietzsche-Lektüre. Indes hat die Forschung bisher Nietzsches Wirkung auf Hofmannsthal nicht genau konturiert. Nach einer kontextualisierenden Einleitung, welche die Rahmenbedingungen von Hofmannsthals Nietzsche-Rezeption rekonstruieren soll, wird der Vortrag zunächst den Spuren Nietzsches in der frühen Lyrik nachgehen (Gedankenspuk, Weltgeheimnis, Lebenslied), bevor er abschließend den Dialog mit Nietzsche im sog. ‚Brief des Lord Chandos‘ rekonstruiert.

Zweigvorsitzende: Prof. Dr. Jiang Aihong
Beijing Institute of Technology, German Department
P.O.X. 327, 100081 Beijing/China
E-Mail: aihongjiang@126.com