Kommasetzung bei Infinitivgruppen mit zu

[F] Wie verhält es sich mit der Kommasetzung beim erweiterten Infinitiv? Zum Beispiel: Ich versuche(,) morgen pünktlich zu sein. Ich habe damit wie bei der Kommasetzung im Zusammenhang mit Infinitiven insgesamt immer Schwierigkeiten.

© lassedesignen - Fotolia.com

© lassedesignen – Fotolia.com

[A] Das ist verständlich, denn hierbei gab es in den Phasen der Rechtschreibreform (etwa auf den Stufen 1996, 2004 und 2006) unterschiedliche Regeln, was die Unsicherheit in der Kommasetzung zweifellos vergrößerte. Beziehen wir uns daher auf die Grundregel der seit 2006 gültigen Fassung der »Amtlichen Regeln« (§ 75):

Infinitivgruppen, es wird nicht mehr nach erweiterten bzw. nichterweiterten unterschieden, müssen mit Komma abgetrennt werden, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

  1. Die Infinitivgruppe ist mit um, ohne, statt, anstatt, außer, als eingeleitet:

    Sie kamen in die Stadt, um ins Theater zu gehen.

  2. Die Infinitivgruppe hängt von einem Substantiv ab:

    Sie kamen in die Stadt mit dem Ziel, ins Theater zu gehen.

  3. Die Infinitivgruppe hängt von einem Korrelat (es) oder einem Verweiswort (dazu, daran, dabei etc.) ab:

    Sie liebten es, in der Stadt ins Theater zu gehen.
    Er ermunterte sie dazu, ins Theater zu gehen.
    (Aber ohne Verweiswort: Er ermunterte sie(,) in die Stadt zu gehen.)

So weit die Grundregel, nach der man sich in den meisten Fällen richten kann und dann richtig liegt. Erwähnenswert sind noch folgende Zusätze, die das Gesagte ergänzen bzw. modifizieren: Wenn ein bloßer Infinitiv vorliegt, können die Kommas weggelassen werden, sofern keine Missverständnisse entstehen: Den Plan(,) abzureisen(,) hatte sie schon lange gefasst. Die Angst(,) zu fallen(,) lähmte seine Schritte. Thomas dachte nicht daran(,) zu gehen. Er entschied sich(,) nach der Veranstaltung(,) zu gehen. In diesen wie in anderen Fällen (so bei Partizip-, Adjektivgruppen) kann ein Komma gesetzt werden, um die Gliederung deutlich zu machen bzw. um Missverständnisse auszuschließen.

In Ihrem Beispielsatz muss somit kein Komma stehen, die Kommasetzung ist frei: Ich versuche, morgen pünktlich zu sein oder Ich versuche morgen pünktlich zu sein)


Vergleiche auch: Kommasetzung bei Infinitivgruppen mit zu