Meldung vom 20. April 2015

Neuer Zweig in Vaasa/Finnland gegründet

v. l.: Lutz Kuntzsch, Hannu Katajamäki, Christoph Parry, Margit Breckle. © AS

v. l.: Lutz Kuntzsch, Hannu Katajamäki, Christoph Parry, Margit Breckle. © AS

Am 17. April wurde an der Universität Vaasa der zweite Zweig der GfdS in Finnland gegründet. Grußworte hielten der Dekan der philosophischen Fakultät Hannu Katajamäki und der Leiter der deutschen Abteilung Christoph Parry. Beide sprachen sich ausdrücklich für die Gründung aus in einer Zeit, in der das Deutsche im Norden Europas um seine traditionell gute Stellung kämpft.

Den Gründungsvortrag hielt Lutz Kuntzsch, Betreuer der Zweige in der Zentrale der GfdS in Wiesbaden, zur »Sprachbeobachtung und Sprachberatung bei der Gesellschaft für deutsche Sprache«. Nach der anschließenden Diskussion wurde Margit Breckle, Universitätslektorin für Deutsch an der Universität Vaasa, von den zahlreichen neuen Mitgliedern im Zweig Vaasa zur neuen Zweigvorsitzenden gewählt.

Konkrete Pläne für die weitere Zweigarbeit gibt es bereits. Die Vorträge werden wie immer rechtzeitig auf unserer Internetseite und auf den grauen Seiten im Sprachdienst angekündigt.

Lesen Sie hier einen Bericht der Universität Vaasa zur Zweiggründung (auf Finnisch).