Gebrauch von retten vs. bergen

[F] Können die Wörter retten und bergen synonym gebraucht werden oder können nur Tote geborgen werden?

[A] Die Wörter retten und bergen werden im Bezug auf Rettungs- bzw. Bergungsaktionen bei Verschütteten oft synonym verwendet und in manchen Kontexten ist diese Verwendung auch korrekt, dennoch sind die beiden Verben nicht gleichbedeutend.

So bedeutet retten in diesem Fall jemanden »aus einer Gefahr, einer bedrohlichen Situation befreien und dadurch vor Tod, Untergang, Verlust, Schaden o. Ä. bewahren« (Duden, »Das große Wörterbuch der deutschen Sprache«, Mannheim 1999). Retten wird häufig umgangssprachlich und nicht unbedingt in seiner wörtlichen Bedeutung verwendet, beispielsweise bei »Bist du noch zu retten?«. Bergen ist in seiner Tragweite eingegrenzter, wird also nicht ohne Grund seltener gebraucht.

Doch ist es richtig, dass das Verb bergen nur in Verbindung mit Toten verwendet werden darf? Ursprünglich bedeutete das vom mhd. bergen und ahd. bergan abstammende Verb jemanden »auf einer Fluchtburg unterbringen«. Heute ist bergen eher unter der Definition »retten, in Sicherheit bringen« bekannt und wird häufig im Bezug auf Bergbau- oder Lawinenunglücke benutzt. Der im Duden angeführte Beispielsatz »die Verschütteten konnten nur noch tot geborgen werden« spricht hierbei eindeutig dagegen, dass bergen nur in Verbindung mit Toten gilt (Duden »Das große Wörterbuch der deutschen Sprache«, Mannheim 1999). Auch die noch heute geltende Definition von bergen im Brockhaus Wahrig »Deutsches Wörterbuch«, Wiesbaden 1980, spricht für sich. So heißt es hier: »[J]emanden oder etwas in Sicherheit bringen, retten; Tote, Verunglückte (nach Unfällen).« Als Beispiel wird unter anderem genannt: »[A]lle Passagiere des gesunkenen Schiffes konnten lebend, unverletzt geborgen werden.«

Ebenso wird bezüglich des aktuellen Minenunglücks in Chile, bei dem die Verunglückten bekanntermaßen alle überlebten, von der »Bergung der Grubenarbeiter« sowie der »Bergung der Kumpel« gesprochen (Onlinebelege: www.faz.net, 14.10.2010; www.sueddeutsche.de, 13.10.2010).

So ist der Unterschied zwischen retten und bergen im Bezug auf die Befreiung von Verschütteten in erster Linie der, dass sowohl Tote als auch Lebendige geborgen werden können, allerdings kein bereits Verstorbener gerettet werden kann.