Anglizismen

Woher stammt der Ausdruck Schattenkabinett und was bedeutet er?

[F] Seit dem »Brexit« hören wir ihn – gefühlt – häufiger als vorher: Wie ist der Ausdruck Schattenkabinett zu erklären? Die uns zugänglichen Nachschlagewerke vermerken nur die Bedeutung.

[A] Im britischen Parlament ist es seit Ende des 19. Jahrhunderts üblich, dass die jeweilige Opposition die Mitglieder ihrer Führungsmannschaft nach Ressortzugehörigkeit aufteilt und der Regierung als sogenanntes Schattenkabinett gegenüberstellt.

[weiterlesen]

Kaffee to go – auch zum Mitnehmen

[F] Ist das nicht schlimm, dass man überall nur To go anstelle von Zum Mitnehmen oder so etwas liest? Wie kommt das zustande?

[A] Schlimm auf keinen Fall, ob es gefällt, ist eine andere Frage. Allerdings ist bei aufgenommenem Wortschatz aus fremden Sprachen immer zu fragen, ob und wie er verstanden bzw. missverstanden wird und von Nutzern dann umgedeutet und mit leichten Bedeutungsveränderungen vorkommt.

[weiterlesen]

Herkunft von posten

[F] Was hat es mit dem Verb posten auf sich, das offenbar aus dem Englischen kommt und im Internet öfter verwendet wird, etwa in dem Sinne, dass man etwas dort allgemein bekanntgibt. Ich fand z. B. den Satz: »Hier können Sie Ihre Fragen posten.« In meinen Lexika, auch im Anglizismen-Wörterbuch, das ja von 1993 bis 1996 erschienen ist, finde ich posten nicht.

[A] Sie sind auf der richtigen Spur. Hier liegt eine Neubildung vor, die auf das englische Verb post (to post) zurückgeht, das – so kann man im 1985 erschienenen Kleinen Muret-Sanders/Langenscheidts Großwörterbuch Englisch–Deutsch nachlesen – nicht nur bedeutet ›eilen, dahineilen; zur Post aufgeben; mit der Post (zu)senden‹, sondern auch schon ›jemanden informieren, unterrichten‹ und ›eintragen, verbuchen‹.

[weiterlesen]

Herkunft von Muffin

[F] Seit einigen Jahren sind auch hierzulande die Muffins sehr beliebt, die kleinen runden Kuchen, oft mit Beeren gefüllt. Wie ist aber das Wort selbst zu erklären? In den Wörterbüchern, die mir zur Hand sind, finde ich an sich nur die Grundbedeutung ›Gebäck aus Hefeteig‹, allenfalls heißt es »Herkunft ungeklärt«.

[A] Dieses Wort gibt tatsächlich noch Rätsel auf. Dass es aus dem Englischen kommt, liegt auf der Hand, doch auch für diese Sprache ergeben sich Fragen.

[weiterlesen]

Herkunft von Graswurzel

[F] Ich habe schon häufiger von Wörtern gehört oder gelesen, die mit dem pflanzlichen Namen Graswurzel begannen, etwa Graswurzelbewegung oder Graswurzeldemokratie. Wie kommt es zu der Verbindung von zwei völlig verschiedenen Begriffen, was genau ist darunter zu verstehen und seit wann gibt es die Verbindung des botanischen Namens mit politischen und gesellschaftlichen Begriffen?

[A] Die Ausdrücke Graswurzelbewegung, –demokratie, –revolution sind wohl seit Ende der sechziger Jahre geläufig. Belege aus unserer Sprachdokumentation führen mindestens ins Jahr 1982 zurück – zwei davon habe ich für Sie kopiert.

[weiterlesen]

Genus von Spam

[F] Welches Geschlecht hat eigentlich das schöne neue Wörtchen Spam? Spams machen uns ja ständig Arbeit und sind ärgerlich. In einem Beratungstext muss ich Spam mit dem Artikel verbinden. Meine Kollegen und ich sind nicht einer Meinung. Heißt es der Spam oder das Spam?

[A] Wie bei anderen Lehnwörtern aus dem Englischen (vgl. etwa Event) ist das Genus im Deutschen noch nicht sicher bestimmt, und der Sprachgebrauch schwankt.

[weiterlesen]