Termine

23.01.2017, 12:15 Uhr, Aachen: Prof. em. Dr. Gerd Antos, Halle/Erlangen

„Ich mache mir die Welt, so wie sie mir gefällt“ Oder: Wie Pippi Langstrumpf über Donald Trump triumphiert – Fakes in Medien der postfaktischen Ära.

28.01.2017, 15:00 Uhr, Warschau: Dr. Lutz Kuntzsch, Wiesbaden

Knacker, Knackwurst, Grobe, Harte, Braunschweiger oder Mettende? Alles ist Wurst – Kulinarisches und Sprachliches

30.01.2017, 19:00 Uhr, Wiesbaden: Prof. Dr. Nina Janich, Darmstadt

Unwörter und mehr. Von der Verantwortung in der öffentlichen Kommunikation. Ein Blick hinter die Kulissen

16.02.2017, 19:30 Uhr, Lorsch: Prof. Dr. Rudolf Hoberg, Berlin

Luther und die deutsche Sprache Mit einem Ausblick auf Sprache und Kommunikation in der heutigen Ökumene

21.02.2017, 18:30 Uhr, St. Petersburg: Michael Schwarzkopf, St. Petersburg

Die deutsche Sprache in den evangelisch-lutherischen Gemeinden Russlands

22.02.2017, 18:30 Uhr, Mainz: Prof. Dr. Anja Müller, Mainz

Mehrsprachigkeit: Mythen und Fakten

23.02.2017, 19:00 Uhr, Johannesburg: Prof. Dr. André Thomashausen, Johannesburg

“Reasonableness” oder “Verhältnismäßigkeit” von Grundrechtseinschränkungen – Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen südafrikanischer Verfassung und deutschem Grundgesetz

08.03.2017, 14:30 Uhr, Vaasa: Klaus Geyer, Odense

Vielfalt statt Einfalt: Über sprachliche Variation im Deutschen

09.03.2017, 17:00 Uhr, Dresden: Dr. Michael Beyer, Leipzig

Der Literat und Übersetzer Martin Luther aus heutiger Sicht

10.03.2017, 19:00 Uhr, Hamburg: PD Dr. Malte Stein, Hamburg

Stilles Unglück im Winkel. Fluchtimpulse und Flüchtlingselend in Goethes Epos „Hermann und Dorothea“

05.04.2017, 19:30 Uhr, Celle: Prof. Dr. Albrecht Greule, Regensburg

Theolinguistik, Sakralsprache und Kirchenlied. Zum schwierigen Verhältnis von Sprache

07.04.2017, 16:00 Uhr, Wrocław : Dr. Anna Stolarczyk-Gembiak, Konin

Wie schreiben die Migranten? Sprachliche und ästhetische Position der ’neuen deutschen Literatur‘

08.04.2017, 17:00 Uhr, Johannesburg: Lesung und Diskussion

Gerhild Steinbuch liest aus ihrem Werk

20.04.2017, 20:00 Uhr, Bozen: Univ.-Prof. Dr. Monika Dannerer, Innsbruck

Verändert der Tourismus unsere Sprache? Eine Untersuchung am Beispiel Tirols

25.04.2017, 17:00 Uhr, Dresden: Monika Osberghaus, Prof. Dr. Mark Lehmstedt, Leipzig

Zum Welttag des Buches 2017