Veranstaltungen

20.09.2017, 20:00 Uhr, Bonn: Dr. Wim Peeters, Hagen

Der Rat des Anti-Ratgebers. Über Paradoxien in der Selbsthilfeliteratur

26.09.2017, 19:00 Uhr, Wiesbaden:

Diskussionsrunde mit Praktikantinnen und Praktikanten aus (fast) 70 Jahren GfdS

02.10.2017, 19:30 Uhr, Windhoek: Prof. Hans-Volker Gretschel, Swakopmund

Die Bedeutung Martin Luthers für die deutsche Sprache

04.10.2017, 12:30 Uhr, Jerevan : Dr. Taguhi Khojayan, Jerevan

Verben der Fortbewegung. Was steckt dahinter?

04.10.2017, 18:00 Uhr, Berlin: Prof. Dr. Peter Schlobinski, Hannover

Berlinisch. Variation und Wandelprozesse in einer Stadtsprache

05.10.2017, 19:00 Uhr, Johannesburg: Prof. Dr. Hans-Jörg Knobloch, Johannesburg

Hölderlin und Susette Gontard

12.10.2017, 19:30 Uhr, Halle an der Saale: Dr. Hans-Henning Schmidt, Halle/Saale

»Hier stehe ich. Ich kann nicht anders …« Martin Luther – wortgewaltiger Reformator (LITERAtainment)

19.10.2017, 19:30 Uhr, Celle: Prof. Dr. Anja Lobenstein-Reichmann, Göttingen

Luther und die deutsche Sprache

20.10.2017, 16:15 Uhr, Wrocław: Prof. Dr. Rudolf Hoberg, Berlin

Luther und die deutsche Sprache

23.10.2017, 20:00 Uhr, Bozen: Prof. Dr. Gerd Antos, Erlangen

Ich mache EUCH die Welt, so wie sie MIR gefällt – Sprache und Medien in der postfaktischen Ära

1 2