Sprachraum: Anglizismen – so schlimm wie ihr Ruf?

Die vielen englischen Begriffe, die uns täglich begegnen, sind nicht allen willkommen. Der »übermäßige« Gebrauch von Anglizismen steht immer wieder in der Kritik und nicht selten wird gefordert, sie ganz aus dem Deutschen zu verbannen. In dieser Rubrik möchten wir versuchen, die wichtigsten Fragen rund um Anglizismen zu beantworten und mit ein paar sich hartnäckig haltenden Vorurteilen aufzuräumen.

Gibt’s das auch auf Deutsch?

Ab auf’s Lotterbett – oder doch lieber auf‘s Sofa? Versuche, Fremdwörter einzudeutschen, bringen manchmal einfach nur komische Wörter hervor. Warum man nicht einfach jedes Fremdwort durch einen deutschen Ausdruck ersetzen kann, erfahren Sie in unserem neuen Sprachraum-Artikel.

[weiterlesen]

Fremdwörter – ein notwendiges Übel?

Wer gibt hier den Ton an? Gerade die klassische Musik hat viele Ausdrücke und Bezeichnungen wie »Violine« aus dem Italienischen übernommen und sie werden in diesem Bereich bereitwillig und selbstverständlich genutzt. Wörter aus anderen Sprachen zu leihen, muss also nichts Schlechtes sein. Wieso wir Fremdwörter überhaupt brauchen, erfahrt ihr in diesem Sprachraum-Beitrag.

[weiterlesen]

Anglizismen – werden wir überschwemmt?

Man kommt nur schwer an ihnen vorbei und oft wird über sie geklagt: Anglizismen und Amerikanismen. Ob sie so schlimm sind wie ihr Ruf und ob wir tatsächlich von ihnen überschwemmt werden, das und mehr erfahren Sie im ersten Artikel unserer neuen Sprachraum-Reihe »Anglizismen – So schlimm wie ihr Ruf?«

[weiterlesen]