Frage der Woche

[F] Wie kommt es eigentlich zu dem Wortvergackeiern? Damit wird ja zum Ausdruck gebracht, dass jemand verulkt oder auch irregeführt wird. Woher rührt die Verbindung zu Ei?

[A] Dieses Wort ist zwar schon seit einiger Zeit, mindestens seit 1900, im Deutschen bekannt und wird im Sinne von ›veralbern, verulken, einen Streich spielen‹ öfter gebraucht. Eine Verbindung zum Ei liegt nahe lässt sich tatsächlich herstellen.

[weiterlesen]

Nachruf

Mit großer Trauer geben wir bekannt, dass Prof. Dr.-Ing. Alfred Warner, langjähriges Mitglied im Hauptvorstand der GfdS, am 7. August 2018 im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Wir trauern um unseren geschätzten Freund und Förderer und werden ihn in ehrender Erinnerung behalten.

Ein ausführlicher Nachruf erscheint im Sprachdienst 6/2018.

[weiterlesen]

Stellenausschreibung

Die Zentrale der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/-in für die Buchhaltung und in der allgemeinen Verwaltung.

Sie sind interessiert und erfüllen die Qualifikationen? Dann bewerben Sie sich bis zum 22. September 2018.

[weiterlesen]

Sprache und Politik

Interview mit Dr. Gregor Gysi

Welche Bedeutung hat Sprache im politischen Diskurs? Welche Gefahren birgt es, wenn kritische Berichterstattung und argumentativer Diskurs als Fake diffamiert und ›alternative‹ Wahrheiten über Bots und Trolle verbreitet werden? Und was kann (linke) Politik dagegen tun? Dr. Gregor Gysi, Mitglied des Bundestages und ehemaliger Fraktionsvorsitzender der Linkspartei, stellt sich den Fragen des Vorsitzenden der Gesellschaft für deutsche Sprache, Prof. Dr. Peter Schlobinski.

[weiterlesen]

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung

Einladung zur Mitgliederversammlung

Wir laden ein zur 35. ordentlichen Mitgliederversammlung der Gesellschaft für deutsche Sprache.

Die Mitgliederversammlung findet am 19. Oktober um 12.00 Uhr im Wiesbadener Rathaus statt. Eine Anmeldung bis zum 30. September 2018 ist dringend erforderlich.

[weiterlesen]

Zeit-Wort

Kürzlich bekannte sich Angela Merkel in ihrer Rede auf dem Deutschen Katholikentag zum Multilateralismus. Jetzt ist das an sich nichts Neues, schon gar kein neues Wort – und dennoch hört man es im Gegensatz zu Bilateralismus recht selten, wodurch es für uns in den Fokus der Aufmerksamkeit rückt. Die Präfixe bi- (›zwei‹) und multi- (›viele‹) dürften bekannt sein, doch was genau ist lateral? Bei näherer Betrachtung erweist sich dieses Wort als durchaus facettenreich und produktiv.

[weiterlesen]

DSGVO

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Um die neuen Richtlinien korrekt umzusetzen und so den Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten, arbeiten wir mit einem Datenschutzbeauftragten zusammen. Über die einzelnen Maßnahmen der GfdS informiert ein Kurzvortrag bei der Mitgliederversammlung im Herbst.

[weiterlesen]
Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Nächste Veranstaltungen

25.09.2018, 16:00 Uhr, Dresden: Prof. Dr. phil. habil. Liliia Bezugla, Charkiw

Visuelle Metaphern in Werbetexten – Typologie und Mechanismen des Verstehens

25.09.2018, 19:00 Uhr, Wiesbaden: Dr. Oliver Herbst, Ansbach

Lacherfolg durch Stereotype in der Sprache. Menschen mit und ohne Migrationshintergrund in „Türkisch für Anfänger“

26.09.2018, 13:30 Uhr, Nizhny Novgorod: Prof. h. c. Barbara Lachhein, Essen

Die deutsche Sprache im Spiegel der Zeit

27.09.2018, 18:00 Uhr, Leipzig: Pfarrer Reinhard Leistner, Leipzig

Friedrich Nietzsche und das Schicksal Gottes

Alle Veranstaltungen auf einen Blick