Muttersprache

Voraussichtlich zum 1. März 2018 schreiben wir die Redaktion sowie Satz/Layout der Zeitschrift Muttersprache neu aus. Fühlen Sie sich der Aufgabe gewachsen, dann senden Sie uns bitte bis zum 23.02.2018 Ihr Angebot an sekr@gfds.de.

[weiterlesen]

Der Sprachdienst

Voraussichtlich zum 1. März 2018 schreiben wir den Satz bzw. das Layout der Zeitschrift Der Sprachdienst neu aus. Fühlen Sie sich dieser Aufgabe gewachsen, dann senden Sie uns bitte bis zum 23.02.2018 Ihr Angebot per E-Mail an sekr@gfds.de.

[weiterlesen]

Medienpreis 2018

Die Band Die Fantastischen Vier (Sparte deutschsprachige Musik) und Die Sendung mit der Maus (Sparte Fernsehen) erhalten den diesjährigen Medienpreis für Sprachkultur der Gesellschaft für deutsche Sprache. Der Hans-Oelschläger-Preis geht an die Journalistin Antonia Rados.

[weiterlesen]

Frage der Woche

Für die sechs Tage von Weiberdonnerstag bis zum Fastnachtsdienstag gibt es in Deutschland bekanntermaßen viele unterschiedliche Ausdrücke, hinzu kommen Wörter wie Alaaf, Helau und Konfetti, die man in den närrischen Tagen zu hören bzw. zu spüren bekommt. Aber woher stammen und was bedeuten sie?

[weiterlesen]

Mitgliederversammlung

Die diesjährige Mitgliederversammlung der GfdS in Wiesbaden wird erst im Oktober 2018 stattfinden, nicht wie sonst im Frühjahr in Verbindung mit der Medienpreisverleihung. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

[weiterlesen]

Zeit-Wort

Zeit-Wort

Deppert

Im Zusammenhang mit der vielbeschrienen »Sprachverhunzung« kennt man das Phänomen »Deppenapostroph« mittlerweile allzu gut. Doch nicht nur beim Deppenapostroph möchte man die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Seit gar nicht allzu kurzer Zeit greift auch das sogenannte »Deppenleerzeichen« um sich, also das Leerzeichen an Stellen, wo Wörter zusammen- oder mit einem Bindestrich geschrieben werden müssten. Wie kommt es dazu und welche Auswirkungen hat das?

[weiterlesen]
Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Nächste Veranstaltungen

27.02.2018, 19:00 Uhr, Wiesbaden: Dr. Johannes Latsch, Bad Homburg

»Niemand weiß, was gerade passiert«. Krisen und Terror: Sprache der öffentlichen Kommunikation bei Gewalttaten

28.02.2018, 13:00 Uhr, Usti nad Labem: Prof. Dr. Dr. Georg Schuppener, Leipzig/Ústí nad Labem

Sprache und germanischer Mythos im Rechtsextremismus

28.02.2018, 15:30 Uhr, Mailand: Saša Stanišić, Hamburg

Über den Begriff Heimat oder Über die rätselhafte Verschränkung von Orten

28.02.2018, 16:30 Uhr, Moskau: Dr. Stephan Walter, Germersheim

Aktuelle Lexik und wie man sie übersetzt: Jamaica-Aus, Groko, Koko

Alle Veranstaltungen auf einen Blick