DSGVO

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Um die neuen Richtlinien korrekt umzusetzen und so den Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten, arbeiten wir mit einem Datenschutzbeauftragten zusammen. Über die einzelnen Maßnahmen der GfdS informiert ein Kurzvortrag bei der Mitgliederversammlung im Herbst.

[weiterlesen]

Frage der Woche

[F] Warum werden Wörter wie Philosophie und Physik mit Ph geschrieben, wo doch der griechische Buchstabe Phi (ϕ/Φ) nichts anderes als ein F ist? Könnte man also nicht Filosophie oder Filosofie schreiben, ohne damit einen Fehler zu begehen?

[A] Tatsächlich geht Ph in der Regel auf die antiken Sprachen Griechisch und Latein zurück. Im Altgriechischen wurde Phi allerdings nicht als [f], sondern als aspiriertes [p] ausgesprochen.

[weiterlesen]

Beliebte Vornamen 2017

Auch in diesem Jahr hat die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) die in Deutschland am häufigsten vergebenen Vornamen ermittelt. Spitzenreiter in der Gesamtliste sind Marie und Maximilian, Luisa/Louisa und Felix kommen neu hinzu. Besondere Individualität beweisen Nord- und Ostdeutsche bei der Vergabe der Vornamen: Im Regionenvergleich Nord/Süd und Ost/West zeigen sich deutliche Unterschiede. Darüber hinaus bekommen die Vornamen einen immer weicheren, androgynen Klang.

[weiterlesen]

Zeit-Wort

Zeit-Wort

GroKo

Kein neues Wort, das ist klar. Eigentlich nicht einmal nur ein Wort, sondern bestehend aus zweien. Auch klar. Dennoch: GroKo erlebt aus allseits bekannten Gründen derzeit einen Neuaufschwung. Da es aus rein sprachlicher Perspektive – und um keine andere soll es hier gehen – viel Potenzial und auch Kritikpunkte birgt, wollen wir es genauer unter die Lupe nehmen.

[weiterlesen]

Medienpreis 2018

Am 7. April 2018 wurden im Kurhaus Wiesbaden der Medienpreis für Sprachkultur und der Hans-Oelschläger-Preis verleihen. Preisträger sind Die Fantastischen Vier, Die Sendung mit der Maus und Antonia Rados. Lesen Sie hier einen ausführlichen Bericht über die Veranstaltung, klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie und erhalten Sie einen Eindruck von der festlichen Verleihung.

[weiterlesen]

Forsa-Umfrage

Im Auftrag der Gesellschaft für deutsche Sprache e. V. (GfdS) und des Wissenschaftsportals mediensprache.net führte die forsa Politik- und Sozialforschung GmbH eine repräsentative Umfrage zur sprachlichen, digitalen Kommunikation durch. Es stellte sich u. a. heraus, dass Emojis Emoticons weitgehend verdrängt haben und dass Sprachnachrichten gegenwärtig »voll im Trend« liegen.

[weiterlesen]

Mitgliederversammlung

Die diesjährige Mitgliederversammlung der GfdS in Wiesbaden wird erst im Oktober 2018 stattfinden, nicht wie sonst im Frühjahr in Verbindung mit der Medienpreisverleihung. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

[weiterlesen]
Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Nächste Veranstaltungen

24.05.2018, 16:00 Uhr, Woronesch : Maria Dorofeeva, Wien/Woronesch

Österreich – Deutschland – Russland: damals, heute, in der Zukunft

29.05.2018, 19:00 Uhr, Johannesburg:

Arno Camenisch liest aus seinem Roman „Der letzte Schnee“

05.06.2018, 18:00 Uhr, Hannover: Prof. Dr. Klaus-Michael Köpcke, Münster

Genus: Ein Fall für das Lexikon oder für Analogien, Cluster und Schemata?

05.06.2018, 18:15 Uhr, Heidelberg: Prof. Dr. Jochen A. Bär, Vechta

Sprachkritik als diegetische Funktion. Ludwig Tiecks William Lovell (1795/96)

Alle Veranstaltungen auf einen Blick