Vorname der Woche

Vorname der Woche

Vorname der Woche: Anton

Anton ist einer der Namen, die in den letzten Jahren stark an Beliebtheit gewonnen haben. Die letzte Hoch-Zeit hatte er im 17./18. Jahrhundert in Süddeutschland, doch heute scheint er besonders im Osten beliebt zu sein. Mehr zu diesem Namen haben wir in unserer Rubrik »Vorname der Woche« für euch zusammengestellt.

[weiterlesen]

Zeit-Wort

Zeit-Wort

Die Maske

Das könnte der Titel eines Films sein – und war es tatsächlich auch schon. Doch damit wird sich der folgende Text nicht beschäftigen, sondern vielmehr mit einem neuen Phänomen unseres Alltags, das für den einen oder die andere auch etwas Unwirkliches haben mag. Natürlich ist die Rede von der Mund-Nase-Bedeckung, die in Corona-Zeiten zu unserem öffentlichen Erscheinungsbild gehört und gehören sollte.

[weiterlesen]

Frage der Woche

[F] Woher kommt denn die Wendung schwitzen wie ein Schwein? Soweit ich weiß, schwitzen Schweine anders als wir.

[A] Richtig: Transpirieren durch die Haut – wie wir Menschen – können Schweine nicht. Hier erfahren Sie, wie die Redewendung – auch ohne die Fähigkeit zum »menschlichen« Schwitzen – entstanden ist.

[weiterlesen]

Genderstern

In der jüngsten Zeit hat die Verwendung des Gendersternchens /(*) in den Medien, aber auch in öffentlichen Texten stark zugenommen. Doch der Stern im Wort ist weder mit der deutschen Grammatik noch mit den Regeln der Rechtschreibung konform. Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat das Gendersternchen nun geprüft.

[weiterlesen]

Interview

Selten standen Medizinerinnen und Mediziner derart im Zentrum wie in der Coronazeit. Informiert und diskutiert wird über vielfältige Kanäle, darunter Newsticker, Interviews, Talkshows und Podcasts. Die Wissenschaft informiert engagiert sowohl die Öffentlichkeit als auch die Politik und gibt Einblicke in ihre wissenschaftliche Praxis. Unser Mitarbeiter Dr. Torsten Siever sprach mit der Virologin Prof. Dr. Isabella Eckerle über sprachliche Herausforderungen und die Aufgaben der Wissenschaft.

[weiterlesen]

Corona-Serie

Natürlich sind Pandemie und Grammatik ernste Themen, aber in Krisen helfen etwas Humor und Sprachwitz eben manchmal doch am besten. So kommt unsere Corona-Serie mit diesem Beitrag und einem Augenzwinkern zu einem vorläufigen Ende. Wir blicken zurück und voraus auf die Corona-Sprache.

[weiterlesen]

Beliebteste Vornamen

Die GfdS hat die häufigsten Vornamen des Jahres 2019 ermittelt. Auf den ersten Plätzen landen Hanna(h), Emma und Noah. Während bei den Mädchen mehr Monotonie herrscht, sind Jungennamen lautlich diverser. Top-Kindernamen werden auch zunehmend an Haustiere vergeben.

Wichtig: Ab jetzt wird konsequent zwischen dem ersten und weiteren Vornamen unterschieden.

[weiterlesen]

Einfache Sprache

Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) hat im Auftrag des Deutschen Bundestages das Lexikon »Parlamentsdeutsch – Lexikon der parlamentarischen Begriffe« in Einfache Sprache übersetzt. Das Lexikon erklärt die wichtigsten Grundbegriffe des Deutschen Bundestages in einer einfachen und verständlichen Weise und leistet somit einen Beitrag zu Inklusion, Teilhabe und politischer Bildung.

[weiterlesen]
Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Nächste Veranstaltungen

21.09.2020, 17:00 Uhr, Apatity: Svetlana Rebenkova, Apatity

Die Erde – meine Zukunft. Der Naturschutz.

22.09.2020, 18:30 Uhr, Wiebaden: Dr. Sascha Michel, Düsseldorf

Wahlplakat-Busting: Alles nur Vandalismus?

29.09.2020, 16:00 Uhr, Greifswald: Prof. Dr. Anatol Stefanowitsch, Berlin

Eine Gesellschaft sieht Sterne: Geschlechtergerechte Sprache und ihre Kritik

29.09.2020, 19:00 Uhr, Wiebaden: Anne Rosar, Mainz

Untersuchung zur Ehenamenwahl

Alle Veranstaltungen auf einen Blick