Vorname der Woche

Vorname der Woche

Vorname der Woche: Ben

Ben – ist das jetzt Benjamin oder Benedikt? Heutzutage: oftmals weder noch. Wir haben diese Kurzform näher beleuchtet und alle interessanten Fakten kurz und übersichtlich zusammengestellt.

[weiterlesen]

Frage der Woche

[F] Gelegentlich höre ich die Wendung Hier irrt Goethe. Weiß man, vom wem sie geprägt wurde und zu welchem Anlass?

[A] Im Goethe-Jahr 1932 wurde auch die parodistische Revue Hier irrt Goethe aufgeführt, zuerst in München und später in Berlin, mit großem Erfolg übrigens. Beteiligt waren u. a. Helmut Käutner und der Musiker Norbert Schulze. Hier liegt womöglich der Ausgangspunkt für diese sprachliche Wendung, die auf die Vielzahl der Sentenzen des Altmeisters Goethe anspielt und auf die Zitate, die von seinen Schriften ausgehen.

[weiterlesen]

Stellenangebot

Zum 1. Oktober 2019 suchen wir Aushilfen auf Stundenbasis, die uns bei der Arbeit in unserer Zentrale in Wiesbaden unterstützen. Offene Posten gibt es in der Sprachberatung, in der Zeitschriftenredaktion und in der Verwaltung.

[weiterlesen]

Zeit-Wort

Zeit-Wort

Algorithmus

So viel hört man dieser Tage von den sogenannten »Algorithmen« und wie sie zunehmend unseren Alltag beein­flussen – höchste Zeit, sie einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Und überhaupt: Was ist das denn eigentlich, so ein Algorithmus?

[weiterlesen]

Vornamen

Welche seltenen Namen wurden in den letzten Jahren vergeben? Die GfdS öffnet ihre Akten: Zum ersten Mal gewähren wir einen tieferen Einblick in unsere Datenbank und haben eine Liste mit ungewöhnlichen Namen zusammengestellt, die in den vergangenen drei Jahren tatsächlich beurkundet wurden.

[weiterlesen]
Partnerschaft und Hochzeit

Online-Umfrage

Ihre Meinung und Ihre persönliche Erfahrung zu den Themen Partnerschaft und Heirat sind gefragt! Die Universität Mainz führt derzeit eine große Online-Umfrage durch und wir hoffen auf Ihr Mitwirken. Teilnehmen können Sie auch dann, wenn Sie aktuell nicht in einer Beziehung oder verheiratetet sind.

[weiterlesen]

»Gendering«

Die GfdS zum Thema …

… geschlechtergerechte Sprache

Über das Thema der sprachlichen Gleichbehandlung der Geschlechter wird seit einigen Jahren so viel und so kontrovers diskutiert wie selten zuvor. Die Gesellschaft für deutsche Sprache unterstützt die Bemühungen um eine sprachliche Gleichbehandlung, gleichwohl empfiehlt sie nicht alle derzeit gängigen Methoden, um Sprache geschlechtergerecht zu gestalten. Lesen Sie hier den Standpunkt der GfdS zum Thema »Gendering«.

[weiterlesen]
Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Nächste Veranstaltungen

21.09.2019, 10:30 Uhr, Jerewan: Dr. Barbara den Ouden, Heidelberg

Überblick über Dolmetschtechniken

21.09.2019, 16:00 Uhr, Saratow: Dr. Tatajana Schido, Dr. Swetlana Massina, Elena Mironowa und andere Lehrende aus Saratow und Berlin

Aspekte des DaF-Unterrichts bei den Lernenden mit russischer Muttersprache

24.09.2019, 19:00 Uhr, Wiesbaden: Prof. Dr. Antony Rowley, München

Deutsche Sprachinseln in Italien

25.09.2019, 14:00 Uhr, Odense M.: Dr. Margit Breckle, Vaasa

Internationale Unternehmenskommunikation: Sprachlich-kommunikative und studienrelevante Aspekte am Beispiel finnisch-deutscher Kontakte

Alle Veranstaltungen auf einen Blick