Frage der Woche

Es ist Frühling – die Natur lebt auf, es sprießt und wächst in den Feldern, Wäldern und Gärten. In unserer kleinen Farbreihe der Redewendungen beschäftigen wir uns dieses Mal mit der Farbe Grün. grüner Daumen, grünes Licht, jemandem grün sein: Was steckt hinter den farbigen Wendungen?

[weiterlesen]

Beliebteste Vornamen

Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) hat die in Deutschland am häufigsten vergebenen Vornamen ermittelt. Spitzenreiter in der Gesamtliste sind Marie und Paul, Johanna und Henry kommen neu hinzu. In vielen der Bundesländern treten Besonderheiten bei der Namenvergabe auf: Hier werden die Trends für die kommenden Jahre erkennbar.

[weiterlesen]

Zeit-Wort

Seit geraumer Zeit macht eine Gruppierung von sich reden, die sich als »Identitäre Bewegung«, auch »Identitäre Generation«, kurz »die Identitären« bezeichnet. Es soll in diesem Beitrag wie immer nicht um die politische Seite der Organisation, sondern um deren Namen gehen, genauer gesagt um das Adjektiv identitär, das bisher in keinem Wörterbuch zu finden ist.

[weiterlesen]

»Gendering«

Die GfdS zum Thema …

… geschlechtergerechte Sprache

Über das Thema der sprachlichen Gleichbehandlung der Geschlechter wird seit einigen Jahren so viel und so kontrovers diskutiert wie selten zuvor. Die Gesellschaft für deutsche Sprache unterstützt die Bemühungen um eine sprachliche Gleichbehandlung, gleichwohl empfiehlt sie nicht alle derzeit gängigen Methoden, um Sprache geschlechtergerecht zu gestalten. Lesen Sie hier den Standpunkt der GfdS zum Thema »Gendering«.

[weiterlesen]

Stellenausschreibung

Stellenausschreibung

Sachbearbeiter Buchhaltung (m/w/d)

Die Zentrale der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) für die Buchhaltung (befristete Teilzeitstelle – 19,5 Wochenstunden). Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per E-Mail an sekr@gfds.de.

[weiterlesen]

Familiennamen

Seit 1976 das Namenrecht geändert wurde und die Namengebung bei der Hochzeit seitdem nicht mehr auf den Familiennamen des Mannes festgelegt ist, sind über 40 Jahre vergangen. Wie sehr hat dies die eheliche Namengebung beeinflusst, was hat sich seither verändert? Um das herauszufinden, hat die GfdS eine Erhebung mit Hilfe der deutschen Standesämter durchgeführt.

Wie jedes Jahr stellen wir auch für 2018 eine Prognose über die möglichen Spitzenreiter in unserer Vornamenliste an: Lesen SIe, welche Änderungen es in diesem Jahr gegeben haben könnte.

[weiterlesen]
Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Nächste Veranstaltungen

29.05.2019, 18:15 Uhr, Vechta: Prof. Dr. Anja Lobenstein-Reichmann, Prag/Göttingen

Martin Luther und die deutsche Sprache

01.06.2019, 13:15 Uhr, Warszawa: Dr. Klaus Geyer, Odense/Dänemark

Hass und Hetze in ‚sozialen‘ Medien

03.06.2019, 19:00 Uhr, Wrocław: Prof. Dr. Roman Lewicki, Breslau

Kulturen und sprachliches Verhalten im Vergleich: Deutsch – Englisch – Polnisch

05.06.2019, 18:15 Uhr, Vechta: Prof. Dr. Pamela Steen, Koblenz

Mensch-Tier-Interaktion. Was die Sprachwissenschaft dazu zu sagen hat

Alle Veranstaltungen auf einen Blick