Veranstaltungen

29.05.2018, 19:00 Uhr, Johannesburg:

Arno Camenisch liest aus seinem Roman „Der letzte Schnee“

05.06.2018, 18:00 Uhr, Hannover: Prof. Dr. Klaus-Michael Köpcke, Münster

Genus: Ein Fall für das Lexikon oder für Analogien, Cluster und Schemata?

05.06.2018, 18:15 Uhr, Heidelberg: Prof. Dr. Jochen A. Bär, Vechta

Sprachkritik als diegetische Funktion. Ludwig Tiecks William Lovell (1795/96)

06.06.2018, 19:30 Uhr, Vechta: Dr. Melanie Kunkel, Berlin

»Ich war bis vor Kurzem zufrieden mit euch …« – Die Sprache von Kundenbeschwerden im Web 2.0

26.06.2018, 18:00 Uhr, Hannover: Dr. Netaya Lotze, Münster

Dialogsysteme und Chatbots – Zur Rolle der Linguistik für die KI-Forschung

26.06.2018, 18:15 Uhr, Heidelberg: Prof. Dr. Konstanze Marx, Mannheim

Nichts als ‚fake‘ und ‚hate‘? Eine linguistische Perspektive auf Social-Media-Kommunikation

27.06.2018, 19:30 Uhr, Jena: Prof. em. Dr. Hartmut Günther, Bornheim

Ich habe das Wort handeln lassen – Wie Luther die deutsche Sprache prägte

28.06.2018, 19:00 Uhr, Düsseldorf: Dr. David Römer, Dr. Sören Stumpf, Trier

„Merkelt ihr nicht, wie man euch vergauckelt“ – Sprache in Verschwörungstheorien

10.07.2018, 16:15 Uhr, Dortmund : Dr. Christiane Hochstadt, Heidelberg

Vom Anfang der Einsamkeit – Deutschunterricht im Rahmen der Neuen Lernkultur

25.09.2018, 19:00 Uhr, Wiesbaden : Dr. Oliver Herbst, Ansbach

Lacherfolg durch Stereotype in der Sprache

08.10.2018, 19:30 Uhr, Jena: Werner Söllner, Frankfurt am Main

„Die Gunst des Augenblicks“. Lyrik der Gegenwart. Thüringer Lesungen und Werkstattgespräche

17.10.2018, 19:30 Uhr, Vechta: Prof. Dr. Ekkehard Felder, Heidelberg

Jargon der Anmaßung. Was populistischer und elitärer Sprachgebrauch gemeinsam haben

30.10.2018, 19:00 Uhr, Wiesbaden : Kristin Kuck, Düsseldorf

Sprachliche Diversität in Städten

13.11.2018, 20:00 Uhr, Bozen: Dr. Ibrahim Cindark, Mannheim

Sprachlich fit für den Beruf. Zur sprachlichen Integration von Flüchtlingen am Arbeitsmarkt

05.12.2018, 19:30 Uhr, Vechta: Prof. Dr. Ludwig Jäger, Aachen

Jenseits von Medien. Transkriptionstheoretische Bemerkungen zum Begriff der Transmedialität