Veranstaltungen

Hinweis zu den Veranstaltungen

Aufgrund der aktuellen Situation finden die angekündigten Veranstaltungen unter Vorbehalt statt. Im Veranstaltungsarchiv haben wir die Zweigveranstaltungen belassen, die geplant waren und verschoben werden mussten. Diese werden, wenn es die Umstände erlauben, nachgeholt.

Parallel dazu finden digitale Vorträge und weitere Veranstaltungen wie virtuelle Sprachrunden u. a. statt. Diese finden Sie ebenfalls hier in unserem Veranstaltungskalender; auch sie sind öffentlich und für alle Interessierten kostenlos zugänglich.

Kommende Veranstaltungen

09.02.2023, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr, Hannover: Dr. Oliver Herbst, Ansbach

Die Dialekte der Siebenbürger Sachsen – gefährdet und doch vital

15.02.2023, 13:00 Uhr, Vilnius: Dr. Julia Hübner, Dr. Sarah Ihden, Hamburg

Formelhafte Sprache in historischer Wissens- und Gebrauchsliteratur

15.02.2023, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr, Zentrale Wiesbaden: Dr. Stephan Walter, Germersheim

Nora Krugs Heimat – Familiengeschichte als Graphic Memoir

23.02.2023, 14:45 Uhr, Innsbruck: Juliana Schopf, Münster

Zukunftsdarstellungen in der Präventionsmedizin: Sprachliche Ressourcen und Veranschaulichungsverfahren

24.03.2023, 17:00 Uhr, Wiesbaden: Dr. Jens Runkehl, Hannover

Das Projekt SPRACHE+RESPEKT der GfdS. Entstehung und Reaktionen

04.04.2023, 18:00 Uhr, Bozen: Prof. Dr. Klaus Meier, Eichstätt

Qualitätsjournalismus heute – ein Dilemma?

12.04.2023, 14:00 Uhr, Odense: Dr. Lars Behnke, Kopenhagen

wegen dem Studium oder wegen des Studiums? Zum Sprachwandel in Lehrbüchern des Deutschen als Fremdsprache

08.05.2023, 18:00 Uhr, Hamburg: Prof. Dr. Peter Schlobinski, Hannover

Die Grenzen des Sagbaren. Sprache im Zeitalter von »hate speech/Hetzsprache« und »politischer (Hyper-)Korrektheit«

12.05.2023, 10:00 Uhr, Münster: Dr. Klaus Siewert, Münsterland

Das Wörterbuch deutscher Geheimsprachen (WGH). Möglichkeiten und Perspektiven der Forschung