Veranstaltungen

Hinweis zu den Veranstaltungen

Aufgrund der aktuellen Situation finden die angekündigten Veranstaltungen unter Vorbehalt statt. Im Veranstaltungsarchiv haben wir die Zweigveranstaltungen belassen, die geplant waren und verschoben werden mussten. Diese werden, wenn es die Umstände erlauben, nachgeholt.

Parallel dazu finden digitale Vorträge und weitere Veranstaltungen wie virtuelle Sprachrunden u. a. statt. Diese finden Sie ebenfalls hier in unserem Veranstaltungskalender; auch sie sind öffentlich und für alle Interessierten kostenlos zugänglich.

Kommende Veranstaltungen

05.12.2023, 14:15 Uhr - 15:45 Uhr, Bremen: Prof. Dr. Jürgen Udolph, Göttingen/Leipzig

Ortsnamen Norddeutschlands – Zeugen der Geschichte

07.12.2023, 12:00 Uhr, Yerevan: Daniel Lepetit, Yerevan

Geschichte und neue Entwicklungen der Vermittlung von Grammatik im Fach Deutsch

07.12.2023, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr, Jena: Lehrkräfte an Schulen und ehrenamtliche Akteur_innen

Austauschrunde zu sprachsensiblem Unterricht

11.12.2023, 18:15 Uhr, Erfurt: Prof. Dr. Joanna Szczęk, Wrocław

Die Kunst des Absagens – Sprechhandlung ABSAGEN anhand der deutschen Absageschreiben

12.12.2023, 10:00 Uhr, Junglinster/Luxemburg: Venessa Whitehouse, Viktoria Weichselgartner, Junglinster

Lektüre und Diskussion mit Schülerinnen und Schülern mit Deutsch als 1. Fremdsprache sowie Gästen

20.12.2023, 17:00 Uhr, Athen: Dr. Theano Traka, Athen

Das Bild verschiedener Nationalitäten in der deutschen philhellenischen Unterhaltungsliteratur

10.01.2024, 12:00 Uhr - 13:00 Uhr, Siegen: Prof. Dr. Simon Meier-Vieracker, Dresden

LinguisTikTok – Wissenschaftskommunikation in 60 Sekunden

16.01.2024, 16:00 Uhr, Dresden: Prof. Dr. Alexander Lasch, Dresden

Wie können Lehrende die Potenzen von ChatGPT in der Aus-, Fort- und Weiterbildung sinnvoll und effizient nutzen?

18.01.2024, 18:30 Uhr, Germersheim: Alexej Getman, Köln

„Der weite Weg zurück“ – Das Russlanddeutsche Theater in Kasachstan – (Film und Gespräch)

22.01.2024, 16:30 Uhr, Aachen: PD Dr. Steffen Pappert, Essen

„Plakatieren verboten!“ Ein linguistischer Streifzug durch die Welt der Alltagstexte

30.01.2024, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr, Wiesbaden : Dr. Johannes Latsch, Bad Homburg

Hype-Wörter als Zeitzeugen

13.05.2024, 18:00 Uhr, Bozen: Prof. Dr. Thomas Niehr, Aachen, Prof. Dr. Vincenzo Gannuscio, Modena

Sprache macht Politik. Politischer Sprachgebrauch im deutsch-italienischen Vergleich