Über die GfdS

Die Arbeitsgebiete der GfdS sind zahlreich und teilweise sehr unterschiedlich. Hier stellen wir uns und unsere Arbeit in den folgenden Beiträgen etwas näher vor und geben dabei einen Einblick in unsere täglichen Aufgaben.

Weitere Informationen, u. a. zu unseren Schwerpunkten, unseren Aufgaben und Zielen sowie zu unseren Kooperationen, finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Wenn Sie die GfdS durch eine Mitgliedschaft unterstützen wollen, können Sie hier das Beitrittsformular ausfüllen:

Über unsere Sprachberatung und die Erreichbarkeit für Mitglieder und für Nichtmitglieder können Sie sich hier informieren:

Die Gesellschaft für deutsche Sprache stellt sich vor

Was macht eigentlich die Gesellschaft für deutsche Sprache? In diesem Text erhalten Sie einen Überblick über unsere zahlreichen Aufgabengebiete.

Einblick in die Sprachberatung der GfdS

Von Annika Hauzel, Lutz Kuntzsch und Frauke Rüdebusch

Ein wichtiges Aufgabengebiet der GfdS ist die Sprachberatung. Begleiten Sie uns an einem exemplarischen Tag bei unserer alltäglichen Arbeit in der Sprach- und Vornamenberatung.

Die Sprachberatung des Redaktionsstabs der GfdS beim Deutschen Bundestag

Von Sibylle Hallik

In Berlin ist die GfdS mit einem Redaktionsstab beim Deutschen Bundestag vertreten. Welche Aufgaben dort anfallen, darüber informiert dieser Artikel.

Hier spricht der Sprachdoktor

Von Peter Lückemeier

Verlinkung zu einem Bericht in der FAZ: »Die Gesellschaft für deutsche Sprache hilft bei zweifelhaften Fällen mit ihrer Telefonberatung. Wir haben da mal mitgehört.«

Aufgaben und Ziele

Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) ist eine politisch unabhängige Vereinigung zur Pflege und Erforschung der deutschen Sprache. Zu unseren Aufgaben gehört seit der Gründung im Jahr 1947:

  • Bewusst machen: Das Bewusstsein für die deutsche Sprache in der Öffentlichkeit vertiefen
  • Pflegen: Die deutsche Sprache in ihrer Funktion in der Welt pflegen
  • Beobachten: Die Sprachentwicklung kritisch beobachten
  • Beraten: Empfehlungen für den allgemeinen Sprachgebrauch auf der Grundlage wissenschaftlicher Forschung geben

Die GfdS wird von der Bundesregierung (Beauftragte für Kultur und Medien) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und von den Regierungen der Bundesländer (Kultusministerkonferenz) gefördert.

Seit 1957 unterstützt auch der Förderkreis der Gesellschaft für deutsche Sprache unsere Arbeit.

Schwerpunkte der Arbeit

Informieren Sie sich hier über weitere Schwerpunktthemen wie die geschlechtergerechte Sprache, Leichte und Verständliche Sprache, Verwaltungs- und Rechtssprache.

Bibliothek und Datenbanken

Für unsere Arbeit stehen uns unsere umfangreiche sprachwissenschaftliche Fachbibliothek sowie verschiedene Datenbanken und Dokumentationen zur Verfügung:

  • Bibliothek: etwa 5.000 Bände sprachwissenschaftlicher und sprachpflegerischer Bücher und Zeitschriften im Präsenzbestand
  • Informations-Datenbank zur Rechts- und Verwaltungssprache
  • Vornamendatenbank
  • Dokumentation der deutschen Gegenwartssprache
  • Dokumentation der Sprachanfragen

Gemeinnützigkeit

Die GfdS ist ein gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.

Tagungen

Unsere Jahrestagung (Mitgliederversammlung bzw. Gesamtvorstandssitzung) findet abwechselnd in Wiesbaden und in anderen Städten statt. Darüber hinaus veranstalten wir Tagungen und Symposien im In- und Ausland.

Kooperationen und Mitgliedschaften

Wir sind Mitglied und Arbeitspartner namhafter Institutionen und Universitäten, darunter:

  • Deutscher Sprachrat, zusammen mit dem Goethe-Institut, dem Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) und dem Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS)
  • Rat für deutsche Rechtschreibung
  • Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e. V. (AsKI)
  • Deutsche Gesellschaft für Namenforschung (GfN)
  • mediensprache.net

Darüber hinaus stehen wir im Austausch u. a. mit:

  • dem Leibniz-Institut für Deutsche Sprache (IDS)
  • der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung
  • dem did deutsch-institut
  • dem Schweizerischen Verein für die deutsche Sprache
  • dem Verein Muttersprache in Österreich

Mitglied werden

Wenn Sie Mitglied bei der Gesellschaft für deutsche Sprache werden möchten, informieren Sie sich hier über die Vorteile einer Mitgliedschaft und füllen Sie ganz einfach das Beitrittsformular aus.

Broschüre: Die GfdS in Geschichte und Gegenwart

Im Rahmen der Ausstellung »70 Jahre GfdS« im Jahr 2017 haben wir eine Broschüre zusammengestellt, die sowohl die Geschichte der GfdS in Wort und Bild darstellt als auch Einblick in aktuelle Tätigkeitsbereiche ermöglicht.

Die Broschüre können Sie als PDF herunterladen: