Sprachraum: Krieg

Das Ereignis des Angriffskrieges von Russland auf die Ukraine erfasst die Gesellschaften weltweit. Wir werden mit Wörtern konfrontiert, die wir schon durch die Geschichte (z.B. »Blitzkrieg«) verblassen sahen. Und nun sind sie leider wieder hochaktuell. Aber auch neue Begriffe oder Begriffszusammenhänge fordern uns täglich dazu auf, uns mit dem Gegenstandsbereich Krieg auseinanderzusetzen. Dies beobachtet die GfdS sehr genau und versammelt an dieser Stelle wissenswerte und hilfreiche Informationen.

Andrij Melnyk und Sigmar Gabriel: Ein (un)diplomatisches Wortgefecht

Im Frühjahr 2022 entspann sich – ausgehend von einem von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier organisierten Konzert – ein Disput zwischen dem Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk, und dem ehemaligen Wirtschafts- und Energieminister, Sigmar Gabriel.
Wir haben diesen Disput im Einzelnen nachgezeichnet und stellen fest: So diplomatisch sind die Diplomaten hier gar nicht.

[weiterlesen]

Kleines Lexikon: Krieg und Sprache

Das Ereignis des Angriffskrieges von Russland auf die Ukraine erfasst die Gesellschaften weltweit. Alte und neue Begriffe oder Begriffszusammenhänge konfrontieren uns täglich mit dem Gegenstandsbereich Krieg und fordern uns auf, uns mit ihnen auseinanderzusetzen. In unserer neuen Rubrik beobachten wir dies sehr genau und versammeln hier wissenswerte und hilfreiche Informationen. Den Anfang macht ein kleines Lexikon zum Thema Krieg und Sprache.

Neue Artikel 05.09.2022 in den Einträgen D, E, F, G

[weiterlesen]