Wort des Jahres

Die Wörter des Jahres 2022 werden von der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am 9. Dezember 2022 um 10.00 Uhr. Die öffentliche Bekanntgabe erfolgt im Hof der Zentrale der Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien, die bei der Bekanntgabe vor Ort sein und Interviews führen möchten, melden sich bitte bis zum 8. Dezember 2022 per E-Mail an.

[weiterlesen]

An diesem Tag

Bundesweit engagieren sich Menschen aktiv in ihrer Freizeit Ob in der Freiwilligen Feuerwehr oder im Sportverein – sie setzen ihre freie Zeit dafür ein, für andere da zu sein und gemeinsam etwas Nützliches auf die Beine zu stellen. Am 5. Dezember wird daher jährlich weltweit freiwilliges Ehrenamt in der Gesellschaft geehrt. Wir nutzen diese Gelegenheit um besonders die für die GfdS ehrenamtlichen Engagierten zu würdigen.

[weiterlesen]

Frage der Woche

[F] Ich bin mir nicht sicher, wie jetzt die Wendung in null (oder Null?) Komma nichts im Sinne von ›ganz schnell, sofort‹ geschrieben wird. Mir ist die Großschreibung vertraut, aber es hat sich nach Aussage meiner Kollegin hier schon mit der Rechtschreibreform etwas geändert. Stimmt das?

[A] Ganz recht; die Rechtschreibreform hat diesen Ausdruck an die sonstige Schreibweise der sog. Kardinalzahlen angeglichen. Das heißt, die einfachen Zahlen werden einheitlich kleingeschrieben, nach den früher wie jetzt bekannten Mustern wir sind drei, sie rief um fünf an, man kann die Summe durch acht teilen oder etwas ist null und nichtig, er hat null Fehler, durch null teilen usw.

[weiterlesen]

Im Fokus

Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt längst nicht mehr nur vereinzelte Gruppierungen in der Gesellschaft, sondern ist zu einem Schlagwort unserer Zeit geworden. Zwar gehört die Beschäftigung mit Umweltfragen nicht per se zur Aufgabe eines Sprachvereins; dennoch gibt es nichtsprachliche Themen, die eine derartige gesellschaftliche Relevanz, gar Brisanz erhalten, dass auch wir aus unserer sprachlichen Perspektive genauer hinsehen. Stellvertretend für derartige Schwerpunktthemen stellen wir hier unsere Arbeit zum Begriff Nachhaltigkeit vor.

[weiterlesen]

Vorname der Woche

Vorname der Woche

Vorname der Woche: Tim

Tim und Struppi, Timm Thaler, Tim alias Peter Timotheus Carsten, Anführer von TKKG – sie alle haben den Vornamen Tim geprägt und mit großer Wahrscheinlichkeit zu seiner Beliebtheit um die Jahrtausendwende beitragen. Doch auch heute noch gehört Tim zu den gern vergebenen Jungennamen.

[weiterlesen]

Podcast

Im zweiten Teil unseres Podcasts zum Thema Nachhaltigkeit sprechen wir mit Hella Frey vom Umweltamt Wiesbaden. Während wir uns in Teil 1 dieses Podcast-Themas mit dem Wort als solchem und seiner Entwicklung beschäftigt haben, erklärt sie uns, was Nachhaltgkeit in der Gesellschaft bedeutet und was wir tun können, um zur Nachhaltigkeit beizutragen: Was sind die SDGs? Ab wann ist Konsum nachhaltig? Wie und wo können wir mit unserem alltäglichen Konsum den größten Unterschied machen? All diesen Fragen widmen wir uns gemeinsam mit Frau Frey, die uns aufschlussreiche Antworten und wertvolle Tipps liefert.

[weiterlesen]

Jobangebot

Für unsere Zentrale in Wiesbaden suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Aushilfe für die Sprachberatung (m/w/d), speziell eine Germanistin oder einen Germanisten (Schwerpunkt Sprachwissenschaft).

Wenn Sie sich angesprochen fühlen und Lust haben, uns (vor Ort) bei unseren täglichen Aufgaben rund um die deutsche Sprache zu unterstützen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 15. November.

[weiterlesen]

Jobangebot

Die Zentrale der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden sucht zum 1. August 2022 eine Verwaltungsleitung sowie zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter (m/w/d) für die Buchhaltung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

[weiterlesen]

Zeit-Wort

Das Thema der erneuerbaren Energien ist nicht neu, aber es ist aktueller denn je. Mit dem Ausbruch des Kriegs in der Ukraine und mit den derzeitigen Spannungen im politischen Weltgefüge hat es eine neue Brisanz erreicht. Zwar sind bereits Pläne und Vorhaben ins Auge gefasst und Gesetze erlassen worden, den Ausbau erneuerbarer Energien voranzutreiben, um einerseits das Klima zu schonen und andererseits die Abhängigkeit von fossilen und damit endlichen Energien zu reduzieren, doch nun hat der Ukrainekrieg dafür gesorgt, dass diese ziemlich durcheinandergeraten sind.

Doch wie immer wird dies kein politisches Für-und-Wider, sondern eine sprachliche Betrachtung der beteiligten Wörter und Ausdrücke.

[weiterlesen]

Quiz

Die letzte Rechtschreibreform liegt nun schon eine ganze Weile zurück, doch die Schwierigkeiten mit der korrekten Rechtschreibung scheinen kaum abgenommen zu haben: Immer wieder erreichen uns Anfragen zu Rechtschreibklassikern wie Groß- und Kleinschreibung, Kommasetzung oder Getrennt- und Zusammenschreibung.

In unserem neuen Rchtschreibquiz haben wir typische Stolperfallen der deutschen Rechtschreibung zusammengetragen. Stellen Sie doch Ihr Wissen einmal auf die Probe und bringen Sie in Erfahrung, wie es um Ihre Rechtschreibkenntnisse bestellt ist.

[weiterlesen]
Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Nächste Veranstaltungen

07.12.2022, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr, Siegen: Britt-Marie Schuster, Paderborn

Es ist ja Unsinn, Deutsche – sprachlich-kommunikative Praktiken des deutschen Widerstands gegen den Nationalsozialismus

07.12.2022, 17:15 Uhr, Innsbruck: Peter Mauser, Salzburg

»Des hoast nit wiarach – des hoast wia oach!« (»wie man«) – vom »Schönen, Guten, Baren« in den Dialekten

08.12.2022, 10:00 Uhr, Magdeburg:

Tagung „Name und Öffentlichkeit“

09.12.2022, 12:00 Uhr - 13:00 Uhr, Göttingen: PD Dr. Roger Fornoff, Köln

Kulturvermittlung in Zeiten von Diversität und Identitätspolitik. Übersicht über die aktuelle Debattenlage

Alle Veranstaltungen auf einen Blick