Wortschatz

Darf man einen Attentäter als Überlebenden bezeichnen?

[F] Wir finden es unangebracht, dass nicht nur die Opfer eines Anschlags, sondern auch Attentäter oder Terroristen in den Medien des Öfteren als Überlebende bezeichnet werden. Darf man einen Attentäter aus Ihrer Sicht als Überlebenden bezeichnen oder ist ein Überlebender immer auch ein Opfer?

[A] Das ist eine schwierige Frage, doch wir wollen versuchen, uns einer Antwort sprachlich über gängige Definitionen von Überlebender, aber auch Opfer und Täter anzunähern.

[weiterlesen]

Was ist eine Banatzel?

[F] Woher kommt der Ausdruck Ich hag der uff die Banatzel und was kann man unter einer Banatzel verstehen?

[A] Der Ausdruck Ich hag der uff die Banatzel kommt aus dem südhessischen Sprachraum und wird dort bedeutungsgleich mit Ich hag der uff die Banane verwendet (vgl. Rudolf Mulch, »Südhessisches Wörterbuch«, Marburg 1968, Bd. 1).

[weiterlesen]

Wie ist das Wort vergackeiern entstanden?

[F] Wie kommt es eigentlich zu dem Wort vergackeiern? Damit wird ja zum Ausdruck gebracht, dass jemand verulkt oder auch irregeführt wird. Woher rührt die Verbindung zu Ei?

[A] Dieses Wort ist zwar schon seit einiger Zeit, mindestens seit 1900, im Deutschen bekannt und wird im Sinne von ›veralbern, verulken, einen Streich spielen‹ öfter gebraucht. Eine Verbindung zum Ei liegt nahe und lässt sich tatsächlich herstellen.

[weiterlesen]

Gibt es einen Unterschied zwischen Verspätung und Verzögerung?

[F] Was ist der Unterschied zwischen einer Verspätung und einer Verzögerung? Gibt es ihn überhaupt oder kann man die beiden Wörter synonym verwenden?

[A] Verspätung oder (sich) verspäten definiert das »große Wörterbuch der deutschen Sprache« (Duden 2012) als ›verspätetes Sichereignen‹ und gibt dazu das Beispiel eines verspäteten Zuges an. Etwas ereignet sich also mit zeitlichem Rückstand, später als geplant beziehungsweise unpünktlich.

[weiterlesen]

Gibt es die Wörter verlautern und verleisern?

[F] Meine Kinder sagen neuestens immer verlautern und verleisern. Ich sagte ihnen, dass es diese Wörter gar nicht gäbe, woraufhin sie meinten, dass das in der Schule viele Kinder sagen. Wer hat denn nun recht?

[A] Wie so oft in Sprachfragen – beide: Sie haben recht, weil verlautern und verleisern natürlich (noch) in keinem Wörterbuch verzeichnet sind. Ihre Kinder haben aber auch recht.

[weiterlesen]

Wofür stehen SEPA, IBAN und BIC?

[F] Bei Überweisungen nach Europa tauchen neuerdings Begriffe wie SEPA, IBAN und BIC auf, die wohl bald verbindlich werden. Können Sie uns das bitte näher erläutern?

[A] Die Bezeichnung für das System SEPA steht als Abkürzung für Single Euro Payments Area, was auf Deutsch so viel bedeutet wie Einheitlicher Euro- Zahlungsverkehrsraum. Die internationale Bankkontonummer IBAN leitet sich her aus International Bank Account Number.

[weiterlesen]

Warum lädt ein Sportverein zu einer akademischen Feier ein?

[F] Neulich lud ein Sportverein zu seiner akademischen Feier ein. Wie ist eine solche Feier zu verstehen, wenn es sich um einen Sportverein handelt, der nicht an eine Hochschule angeschlossen ist?

[A] Die Frage erscheint wohl nicht unbegründet, wenn man die geläufigste Bedeutung des Adjektivs akademisch betrachtet. Dieses leitet sich vom Nomen Akademie ab und besagt allgemein, dass etwas ›an einer Universität oder Hochschule erworben, erfolgend, üblich, vorhanden‹ ist.

[weiterlesen]

Was bedeutet der Name Butz?

[F] Eine Freundin von mir nennt ihre Katze Butz. Können Sie mir erklären, was dieser Name bedeutet und woher er kommt?

[A] Das Wort Butz hat eine ganze Reihe unterschiedlicher Bedeutungen. Zunächst einmal ist Butz laut »Grimm’schem Wörterbuch« (Leipzig 1854‒1961) die Kurzform des männlichen Vornamens Burkhart.

[weiterlesen]