Vorname der Woche

Aus der Kategorie »alte Namen« kommt der heutige Vorname der Woche: Luise, seltener auch in der Variante Louise. Schon lange bei uns gebräuchlich aber erst seit wenigen Jahren wieder so oft vergeben, dass er bundesweit aktuell unter den Top 20 der Mädchennamen rangiert. Wir erklären mehr zum Namen und seinem Hintergrund.

[weiterlesen]

Sprachraum

Ab auf’s Lotterbett – oder doch lieber auf‘s Sofa? Versuche, Fremdwörter einzudeutschen, bringen manchmal einfach nur komische Wörter hervor. Warum man nicht einfach jedes Fremdwort durch einen deutschen Ausdruck ersetzen kann, erfahren Sie in unserem neuen Sprachraum-Artikel.

[weiterlesen]

Frage der Woche

[F] Woher stammt wohl der Ausruf Verflixt und zugenäht!? Mir will nicht einleuchten, wie diese beiden Wörter miteinander in Beziehung stehen.

[A] Ganz unzweifelhaft geklärt ist es zwar nicht, woher der Ausruf Verflixt und zugenäht! stammt, doch es gibt recht konkrete Hinweise auf seinen Ursprung. So ist zunächst einmal das Adjektiv verflixt eine euphemistische Umschreibung des Kraftausdrucks verflucht, die bereits seit ca. 1800 gebräuchlich ist.

[weiterlesen]

Wort des Jahres

Am 30. November 2020 um 10 Uhr geben wir die Wörter des Jahres 2020 im Hof unserer Zentrale in Wiesbaden bekannt.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien, die bei der Bekanntgabe vor Ort sein und Interviews führen möchten, melden sich bitte bis zum 25. November 2020 per E-Mail an sekr@gfds.de an.

[weiterlesen]

Nachruf

Im Alter von 83 Jahren ist unser treuer Sprachfreund Herbert Feuerstein gestorben. 2016 hatte er bei der Verleihung des Medienpreises für Sprachkultur eine Laudatio auf Dieter Hallervorden gehalten und sich kurzerhand selbst für diesen Preis beworben. Den wird der nun nicht mehr erhalten können – als Freund der deutschen Sprache und jemand, der so wichtige Wörter wie »lechz«, »würg«, »hechel« oder »stöhn« geprägt hat, hätte er es verdient.

[weiterlesen]

Zeit-Wort

Zeit-Wort

Die Maske

Das könnte der Titel eines Films sein – und war es tatsächlich auch schon. Doch damit wird sich der folgende Text nicht beschäftigen, sondern vielmehr mit einem neuen Phänomen unseres Alltags, das für den einen oder die andere auch etwas Unwirkliches haben mag. Natürlich ist die Rede von der Mund-Nase-Bedeckung, die in Corona-Zeiten zu unserem öffentlichen Erscheinungsbild gehört und gehören sollte.

[weiterlesen]

Genderstern

In der jüngsten Zeit hat die Verwendung des Gendersternchens /(*) in den Medien, aber auch in öffentlichen Texten stark zugenommen. Doch der Stern im Wort ist weder mit der deutschen Grammatik noch mit den Regeln der Rechtschreibung konform. Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat das Gendersternchen nun geprüft.

[weiterlesen]

Interview

Selten standen Medizinerinnen und Mediziner derart im Zentrum wie in der Coronazeit. Informiert und diskutiert wird über vielfältige Kanäle, darunter Newsticker, Interviews, Talkshows und Podcasts. Die Wissenschaft informiert engagiert sowohl die Öffentlichkeit als auch die Politik und gibt Einblicke in ihre wissenschaftliche Praxis. Unser Mitarbeiter Dr. Torsten Siever sprach mit der Virologin Prof. Dr. Isabella Eckerle über sprachliche Herausforderungen und die Aufgaben der Wissenschaft.

[weiterlesen]

Corona-Serie

Natürlich sind Pandemie und Grammatik ernste Themen, aber in Krisen helfen etwas Humor und Sprachwitz eben manchmal doch am besten. So kommt unsere Corona-Serie mit diesem Beitrag und einem Augenzwinkern zu einem vorläufigen Ende. Wir blicken zurück und voraus auf die Corona-Sprache.

[weiterlesen]
Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Nächste Veranstaltungen

29.11.2020, 12:00 Uhr - 13:00 Uhr, Jena: Franziska Förster, Jena

Diskussion der aktuellen Situation zum Umgang mit Diskriminierung und Gestaltung von Vielfalt

03.12.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr, Wiesbaden: Sprachrunde mit Zweigvorsitzenden der GfdS und weiteren Interessierten

Die Wörter des Jahres 2020

03.12.2020, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr, Bukarest: Dr. Annette Klosa-Kückelhaus, Mannheim

Von Abstandsgebot bis zweite Welle – Wie Corona unsere Sprache verändert hat

09.12.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr, Odense/Dänemark: Lydia Thumser, MA, Odense/Leipzig

Textkommentierungen in der Wissenschaftssprache Deutsch: Zu schriftlichen Kompetenzen internationaler Studierender

Alle Veranstaltungen auf einen Blick