„Lekker dieses namta(a)l zu lesen. Ich hou davon.“ Die deutsche Sprache in Namibia und das Internet

Henning Radke, Amsterdam
Datum
17.04.2018
19:30 Uhr
Eine Veranstaltung von:

Lade Karte ...

Zweigvorsitzende: Dr. Julia Augart
University of Namibia, Department for Language and Literature Studies
P.B. 13301, Pionieers Park, Mandune Ndemufayo Avenue, Windhoek/Namibia
Tel. 264 61 2063857
E-Mail: jaugart@unam.na

Zum Vortrag:
Das Internet hat unsere Kommunikation in den letzten zwei Jahrzehnten grundlegend verändert. Dabei dient es u.a. als Spracharchiv, das von den Sprachgemeinschaften selbst erschaffen wird.

So enthält dieses Archiv auch zahlreiche Spuren des Namdeutschen, das in einer Sprachkontaktsituation mit Afrikaans, Englisch und den indigenen Sprachen Namibias steht und somit eine besondere Stellung unter den deutschen Varietäten einnimmt.

Welche sprachstrukturellen Merkmale weist Namdeutsch auf. Wie verhält es sich zu anderen nicht-standardisierten Varietäten des Deutschen? Und welche Onlinediskurse werden auf Namdeutsch geführt?

Diese Fragen greift Hennig Radke in seinem Vortrag auf. Anhand von Beispielen aus sozialen Medien, Foren und Onlinezeitungen werden spezifische Charakteristika des Namdeutschen aufzeigt und die damit einhergehenden Diskurse analysiert.

Dabei kommen Themen wie Sprachpurismus, Identität und interkultureller Austausch mit deutschsprachigen Regionen in Europa vor.

Somit sieht der Vortrag das Internet nicht nur aus Spracharchiv an, sondern auch als Ort, an dem soziale Interaktionen und Diskurse stattfinden.

Zum Referenten:

Henning Radke, geb. 1985, Bachelor in Niederlandistik und Kommunikationswissenschaft (2010) an der Freien Universität Berlin, dort Master „Sprachen Europas“ (2013).

Auslandsaufenthalte in Suriname und Südafrika, seit 2014 DAAD-Lektor am Duitsland Instituut Amsterdam und der Universiteit van Amsterdam.

Seit 2017 Dissertation über Sprachvariation des Deutschen in Namibia. Interessen: Soziolinguistik, Minderheitssprachen, Deutsch als Fremdsprache, Pidgin- und Kreolsprachen, germanische Sprachen.