Sprachraum: Unser Wortschatz im Fokus

Sprache verändert sich ständig und am deutlichsten spüren wir das an unserem Wortschatz: Neue Wörter kommen hinzu, alte gehen, Wörter werden aus anderen Sprachen übernommen oder neu erfunden. All das sind natürlich ablaufende Prozesse des Sprachwandels. Wir wollen hier die wichtigsten Phänomene der Wort(neu)bildung und -entstehung einmal genauer betrachten.

Von Covidiot bis Hängematte – neue Wörter braucht das Land

Unsere Sprache ist ein flexibles und sich ständig veränderndes System, ein lebendiger Organismus. Am deutlichsten spüren wir diese stetige Veränderung am Wortschatz: Neue Wörter finden Eingang in unser tägliches Leben, während andere daraus verschwinden. Maskenmuffel, Covidiot, Freißstoßspray: Solche Wörter hätten wir noch vor kurzer Zeit gar nicht verstanden. Schauen wir uns mal genauer an, was Neologismen, Fremdwörter und Lehnwörter eigentlich sind.

[weiterlesen]