Visuelle Metaphern in Werbetexten – Typologie und Mechanismen des Verstehens

Prof. Dr. phil. habil. Liliia Bezugla, Charkiw
Datum
25.09.2018
16:00 Uhr
Eine Veranstaltung von:

Lade Karte ...

Zum Inhalt:

Die moderne Welt ist auf eine visuelle Bereitstellung der Information orientiert. Heutzutage wird sogar von der globalen Visualisierung der Gesellschaft gesprochen.

Insbesondere ist eine rasante Zunahme der Bildlichkeit von Werbetexten zu beobachten. Allein durch banale Schlagworte und Slogans können heute immer schwerer unsere Aufmerksamkeit und Kaufbereitschaft geweckt werden. Man kann aber auch mit schlichten Abbildungen kaum Interesse erwecken.
Kreativität der Werbung wird maßgeblich durch visuelle Metaphern geschaffen. Sie erlauben es nicht nur, uns über das Werbeprodukt auf eine unterhaltsame Weise zu informieren, sondern vor allem uns zu verwirren, neugierig zu machen und dadurch länger am Text zu halten. Es kommt doch oft vor, dass wir nicht auf einmal verstehen, wofür eigentlich geworben wird…

Der Vortrag setzt sich zum Ziel, nach einer kurzen theoretischen Auseinandersetzung mit Metapher und mit dem Werbetext im Allgemeinen zu zeigen, wie die visuelle Metapher funktioniert, d. h. auf welche Weise aufgrund der Bilder metaphorische Bedeutungen entstehen. Dieser Frage wird nachgegangen, indem ausgewählte deutsche Werbetexte der Print-Medienwerbung analysiert werden.

Zweigvorsitzende: Prof. Dr. habil. Dagmar Blei, Technische Universität Dresden
E-Mail: d.blei@t-online.de