Meldung vom 23. November 2017

GfdS feiert 70. Geburtstag mit Ausstellung

Traditionsverein öffnet seine Tore für sprachinteressiertes Publikum –
Viele Glückwünsche aus Politik und Medien erreichen Geschäftsstelle

Ausstellungsraum, Foto: GfdS

Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) feiert in diesem Jahr ihren 70. Geburtstag. Zu diesem Anlass veranstaltet der älteste Sprachverein Deutschlands eine Ausstellung in seiner Zentrale in Wiesbaden. Drei Räume voller Sprachgeschichte, Erinnerungen und Aktivitäten zeugen von einer langen Tradition exzellenter Spracharbeit.

Die Ausstellung präsentiert nicht nur die wichtigsten Eckdaten der Geschichte der Sprachgesellschaft, ihre aktuellen Arbeitsschwerpunkte, ihre Veröffentlichungen und Aktionen, sondern sie zeigt auch den langen Weg eines Vereins, der sich im Laufe der Jahrzehnte zu einem der bedeutendsten Vertreter der deutschen Sprache im In- und Ausland entwickelt hat. In ca. 40 unterschiedlichen Ländern arbeiten über 100 Zweige, seit 1966 unterhält die GfdS eine eigene Redaktion im Deutschen Bundestag. Sie fungiert als Vermittlerin zwischen der Sprachwissenschaft und der sprachlich interessierten Öffentlichkeit. Besonders wichtig ist ihr, das, was Sprache ausmacht, ihre Entwicklung und ihre Regeln für alle verständlich darzulegen und zu gestalten.

Auch Gratulanten aus Politik und Medien sowie Kooperationspartner und Freunde der GfdS kommen im Rahmen der Ausstellung zu Wort. Der Oberbürgermeister der Stadt Wiesbaden, Sven Gerich, würdigt die Arbeit der GfdS in einer Videobotschaft. Axel Imholz (Kulturdezernent der Stadt Wiesbaden) dankt ihr für die jahrelange gute Zusammenarbeit. Peter Kloeppel (RTL-Chefmoderator, Preisträger des Hans-Oelschläger-Preises der GfdS) und Ranga Yogeshwar (Wissenschaftsjournalist, Preisträger des Medienpreises für Sprachkultur) loben die sprachpflegerische Arbeit der GfdS. Der ehemalige Präsident des Deutschen Bundestages, Norbert Lammert, bezeichnet sie mit einem Augenzwinkern als »Sprachverbesserungsbegünstigungsinstanz«.

Die Ausstellung ist noch bis zum 21. Dezember 2017 jeweils montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, größere Gruppen werden um Anmeldung gebeten. Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail an sekr@gfds.de oder telefonisch unter 0611 99955-0.

Lesen Sie auch den Artikel von Birgitta Lamparth im Wiesbadener Kurier: 70 Jahre Gesellschaft für deutsche Sprache

Die Geschichte der GfdS als Broschüre

Im Rahmen der Ausstellung »70 Jahre GfdS« im Jahr 2017 haben wir eine Broschüre zusammengestellt, die sowohl die Geschichte der GfdS in Wort und Bild darstellt als auch Einblick in aktuelle Tätigkeitsbereiche ermöglicht.

Die Broschüre steht zum Herunterladen als PDF für Sie bereit.