Vorname der Woche: Matteo

© Frauke Rüdebusch

Herkunft und Bedeutung

Bei Matteo – und natürlich auch bei seinen Varianten Mattheo, Mateo und Matheo – handelt es sich um die italienische Form des Namens Matthäus. Dieser wiederum geht auf die griechische bzw. lateinische Form des hebräischen Namens Mattai zurück, einer Kurzform des Wortes mattanyāh mit der Bedeutung »Gabe Jahwes«.

Beliebtheit

Während der Name des Evangelisten Matthäus bereits seit dem Mittelalter bei uns vergeben wird, wird Matteo (ebenso seine Varianten) erst seit einigen Jahrzehnten bei uns häufiger. Erst seit wenigen Jahren nimmt seine Beliebtheit geradezu raketenhaft zu, dass er auf Platz 13 der beliebtesten Jungennamen in Deutschland gehört – 2010 stand er noch auf Platz 72. Die Variante Matteo ist dabei die häufigste, gefolgt von Mateo, Matheo und Mattheo.

Aktuelle Verbreitung in Deutschland

Je dunkler der Farbton, desto höher die Platzierung innerhalb der Top Ten. Grau gefärbt sind jene Bundesländer, in denen der Name nicht unter den Top 20 steht.

Namenstag

21. September nach dem Evangelisten Matthäus

Weitere Varianten

Spanisch: Mateo
Englisch: Matthew
Französisch: Mathieu
Polnisch: Mateusz
Tschechisch: Matěj
Ungarisch: Máté

Kurioses

Bekannte Namensträger sind in der Regel Italiener; hierzulande sind die meisten Menschen dieses Namens noch recht jung und noch nicht erwachsen.

Weitere Informationen

… zum Namen Matteo (und seinen Varianten) teilen wir Ihnen gern unter der Nummer unserer Vornamenberatung mit: 09001 888 128 (1,86 €/Min.).

Vornamenurkunde

Sie können zu diesem und unzähligen weiteren Namen eine individualisierte Vornamenurkunde bestellen, bei der Sie die Rahmenfarbe und ein Datum festlegen können, das auf der Urkunde erscheint. Der Namensträger oder die Namensträgerin hat mehr als einen Namen? Kein Problem, auf der Urkunde finden alle Namen Platz.

Zu diesem Namen bieten wir auch eine vergünstigte, nicht individualisierbare Vornamenurkunde an, die Sie als PDF zum Selbstausdrucken erhalten.

Näheres zu unseren Urkunden sowie eine Beispielurkunde finden Sie hier.