© Николай Григорьев - Fotolia.com

Pegida

Auf Demonstrationen der Pegida-Bewegung (»Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes«) skandieren die Teilnehmer immer wieder Begriffe wie »Lügenpresse« und »Volksverräter«.

Doch was steckt hinter diesen Begriffen? Wir klären auf.

[weiterlesen]
© kleopatra14 - Fotolia.com

Wort des Jahres 2014

Das Wort des Jahres 2014 ist Lichtgrenze. Die weiteren Platzierten sind: 2. schwarze Null 3. Götzseidank 4. Russlandversteher 5. bahnsinnig 6. Willkommenskultur 7. Social Freezing 8. Terror-Tourismus 9. Freistoßspray 10. Generation Kopf unten. Die Begründungen für die Wahl lesen Sie in unserer Pressemitteilung.

[weiterlesen]
Ein Kind spielt mit Buchstaben

Vornamen 2014

Auf der Liste der beliebtesten Vornamen 2014 werden wohl wieder Sophie und Marie, Maximilian, Alexander und Paul die vorderen Plätze einnehmen. Das ergaben Stichproben bei deutschen Standesämtern. Doch obwohl in den letzten Jahren nur wenige Veränderungen auf den Spitzenplätzen zu beobachten waren, kommen jährlich zahlreiche neue Namen hinzu. Allein im Jahr 2014 hat die Gesellschaft für deutsche Sprache fast 400 seltene Vornamen bestätigt.

[weiterlesen]
Unbenannt-1

Zweig Münsterland

Auf Einladung von Klaus Siewert, dem Vorsitzenden des Zweigs Münsterland der Gesellschaft für deutsche Sprache e. V., trafen sich am 16.12.2014 im Festsaal der Universität Autorinnen und Autoren aus Berlin, Frankfurt am Main und Köln, um das Thema »Deutschland – ein Vierteljahrhundert nach der Wende« mit Lesehäppchen aus ihren Werken zu spiegeln.

[weiterlesen]
Preisträgerinnen

Junger Sprachdienst

Mit jeweils einem kostenlosen Jahresabonnement der Zeitschrift Der Sprachdienst würdigte die Gesellschaft für deutsche Sprache die herausragenden Leistungen der Abiturientinnen Katharina Eberle und Tamam Ghali, beide Absolventinnen des Gymnasiums Dingolfing, im Fach Deutsch.

[weiterlesen]
Buchregal in der Bibliothek der GfdS

Zeit-Wort

Selfies sind derzeit ein großer Trend vor allem bei der jüngeren Generation. Dabei ist weder das Wort neu noch die Tradition der Selbstportraits. Doch wo früher der Spiegel, später dann der Selbstauslöser eine wesentliche Rolle für das von sich selbst geschossene Foto spielten, reicht es heute, im Zeitalter der digitalen Fotografie, die Kamera auf Armeslänge von sich zu strecken und den Auslöser zu drücken.

[weiterlesen]
Zettel mit Vornamen

Allensbach-Umfrage

Pumuckl, Adalbert oder doch Leon? Wenn Eltern Nachwuchs erwarten, dann haben sie die Qual der Wahl. Von welchen Motiven lassen sich Eltern bei der Namenswahl leiten? Klang, Bedeutung, Tradition, Namensvorbilder – Aspekte, die es zu berücksichtigen gilt. Den Hintergründen der Vornamenwahl ist die GfdS zusammen mit dem Institut für Demoskopie Allensbach nachgegangen.

[weiterlesen]
Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Nächste Termine

31.01.2015, 11:00, Nkongsamba: Odile Meni, Nkongsamba

Deutschclubs-Forum. Projektunterricht und deutsche Spuren in Nkongsamba – von verschiedenen Seiten betrachtet

03.02.2015, 19:00, Frankfurt : Dr. Johannes Latsch, Bad Homburg

Die Sprache von Pressemitteilungen

10.02.2015, 18:30, St. Petersburg: Ljudmila Radkewitsch, St. Petersburg

Dichterische Wanderung ohne Grenzen und Kunst der Übersetzung

11.02.2015, 20:00, Würzburg: Christine Ott, Würzburg

Würzburger Sprachrunde mit der Vertreterin des Stellwerk Verlages

Alle Termine auf einen Blick