Veranstaltungen

27.09.2016, 19:30 Uhr, Wiesbaden: Jupiter Lanmadousselo, Benin; Komi Amavi, Togo

Die Förderung und Pflege der deutschen Sprache in Afrika. Von der Märchenübersetzung bis zum Sprachunterricht

29.09.2016, 10:00 Uhr, Wuppertal: Dr. Jürgen Roth, Wuppertal

Kultur der (Un)Höflichkeit?

04.10.2016, 16:00 Uhr, Odense: Margit Breckle, Vaasa

Rollen- und Beziehungsgestaltung im professionellen Kontakt: Überlegungen am Beispiel eines deutsch-schwedischen Unternehmensgesprächs

04.10.2016, 20:00 Uhr, Würzburg: Lena Försch, Würzburg

Die Magie der spontanen Rede – die sprachlichen Herausforderungen beim Improvisationstheater

05.10.2016, 18:00 Uhr, Berlin: Prof. Dr. Wolfgang Poppy, Berlin

„…, wenn doch jeder versteht, was gemeint ist“ – Beobachtungen aus dem Sprachalltag

08.10.2016, Ganztägig, Maroua: Georges Thierry Endante, Jaunde

Kurzfilme im Deutschunterricht – ein Videoprojekt planen

10.10.2016, 20:00 Uhr, Bozen: Prof. Dr. Eva Neuland, Wuppertal

Höflichkeit – nein danke? Sprachliche Höflichkeit bei Jugendlichen heute

12.10.2016, 11:00 Uhr, Jerevan : Silvia Schmid,

Dialekte in Deutschland heute

13.10.2016, 19:00 Uhr, Johannesburg: Prof. Dr. Hans-Jörg Knobloch, Johannesburg

Brecht und Brecht-Mythen. Zu seinem 60. Todestag

18.10.2016, 18:30 Uhr, St. Petersburg: Silvana Stapel, St. Petersburg

Deutsch als Muttersprache in St. Petersburg

20.10.2016, 14:00 Uhr, Bremen: Diana Ascher, Leipzig

Ortsnamen als Sprach- und Geschichtsquellen

20.10.2016, 17:00 Uhr, London: Prof. Dr. Dr. Georg Schuppener, Leipzig

Warum 21 einundzwanzig heißt

21.10.2016, 19:00 Uhr, Hamburg: Prof. Dr. Astrid Müller, Hamburg

Die leserfreundliche deutsche Orthographie. Warum richtiges Schreiben noch zeitgemäß und lernbar ist

24.10.2016, 19:30 Uhr, Jena: Peter Waterhouse, Wien

Die Gunst des Augenbl*icks? Lyrik der Gegenwart

25.10.2016, 19:30 Uhr, Wiesbaden: Prof. Dr. Prof. h.c. Gerd Antos, Erlangen

Wichtiger als Sex und Geld: Plaudern, Plauschen und Palavern!

27.10.2016, 17:30 Uhr, Kiew: Dr. Stephan Walter, Mainz

Verantwortung, Teamarbeit, Fehlerkritik – Anmerkungen zu didaktischen Modellen in der Übersetzerausbildung

27.10.2016, 19:30 Uhr, Celle: Prof. Dr. Dieter Cherubim, Braunschweig

Sprache und Emotionen

28.10.2016, 18:15 Uhr, Wrocław: Dr. Lutz Kuntzsch, Wiesbaden

Knacker, Knackwurst, Grobe, Harte, Braunschweiger oder Mettende? Alles ist Wurst – Kulinarisches und Sprachliches

07.11.2016, 18:00 Uhr, Wien: Prof. Mag. Dr. Jakob Ebner, Linz

Affengießer, Schönfärber und Ziegelbäcker. Historische Berufsbezeichnungen als kulturgeschichtliche und namenkundliche Quelle

09.11.2016, 19:30 Uhr, Halle an der Saale: Prof. Dr. Jürgen Udolph, Göttingen

Sprachen die Nutzer der Himmelscheibe von Nebra keltisch?

14.11.2016, 10:00 Uhr, Karlsruhe: Dr. Ruth Geier, Leipzig

„Tatort Sprache“ oder „Wie Sprachanalysen Täter entlarven können“

17.11.2016, 19:00 Uhr, Johannesburg: Buchtipps von den Vorstandsmitgliedern der GfdS Johannesburg

Lust auf Lesen?

22.11.2016, 19:30 Uhr, Erfurt: Doc. dr. Melanija Fabcic, Maribor

Krieg und Sprache: Die Kriegstagebücher von Ernst Jünger

29.11.2016, 19:00 Uhr, Siegen: Dr. Hiltraud Strunk, Siegen

Einheit vor Einfachheit in der Orthografie – eine historische Idee in den Fängen der Politik und der Presse