Vorname der Woche: Lea, Leah

© Frauke Rüdebusch

Herkunft und Bedeutung

Bei Lea bzw. Leah handelt es sich um einen Namen aus dem Alten Testament: Lea war die Tochter Labans und die erste Frau Jacobs. Es ist nicht zweifelsfrei geklärt, woher der Name stammt. Zumeist wird er auf ein hebräisches Wort zurückgeführt, das die Bedeutung »Antilope, Wildkuh« trägt, ebenso könnte hebräisch »die sich Mühe gibt« zugrunde liegen. Auch aus dem Assyrischen könnte Lea stammen, dann wäre er als »Herrscherin, Herrin« zu verstehen. Leitet man Lea auch als weibliche Form von Leo ab, könnte der Name als »Löwin« gedeutet werden.

Beliebtheit

Im 14. Jahrhundert bediente sich Dante Alighieri in seiner »Göttlichen Komödie« des Namens, wo Lea die Verkörperung der aktiven und fruchtbringenden Liebe darstellte. In Deutschland kam der Name im 16. Jahrhundert auf, ein deutlicher Anstieg in der Beliebtheit machte sich jedoch erst in den vergangenen drei Jahrzehnten bemerkbar. Im Jahr 2019 befand er sich auf Platz 11 der am häufigsten vergebenen Erstnamen und stand zwischenzeitlich sogar unter den Top Ten.

Aktuelle Verbreitung in Deutschland

Je dunkler der Farbton, desto höher die Platzierung innerhalb der Top 20. Grau gefärbt sind jene Bundesländer, in denen der Name nicht unter den Top 20 steht.

Bekannte Namensträgerinnen

Lea, deutsche Musikerin
Léa Linster, luxemburgische Köchin
Lea Thompson, amerikanische Schauspielerin

Namenstag

22. März nach der Heiligen Lea in Rom

Weitere Informationen

… zum Namen Lea teilen wir Ihnen gern unter der Nummer unserer Vornamenberatung mit: 09001 888 128 (1,86 €/Min.).

Vornamenurkunde

Sie können zu diesem und unzähligen weiteren Namen eine individualisierte Vornamenurkunde bestellen, bei der Sie die Rahmenfarbe und ein Datum festlegen können, das auf der Urkunde erscheint. Der Namensträger oder die Namensträgerin hat mehr als einen Namen? Kein Problem, auf der Urkunde finden alle Namen Platz.

Zu diesem Namen bieten wir auch eine vergünstigte, nicht individualisierbare Vornamenurkunde an, die Sie als PDF zum Selbstausdrucken erhalten.

Näheres zu unseren Urkunden sowie eine Beispielurkunde finden Sie hier.