Neuer Vorsitz im Förderkreis

CC-Lizenz

Wir freuen uns mitzuteilen, dass der Förderkreis der Gesellschaft für deutsche Sprache eine neue Vorsitzende hat. Frau Dr. Renate Wahrig-Burfeind ist promovierte Germanistin und arbeitet als selbstständige Lexikographin. Nach dem Tod ihres Vaters Gerhard Wahrig (1923–1978; bis zu seinem Tod Mitglied im Hauptvorstand der GfdS) hat sie das Werk Wahrig, Deutsches Wörterbuch übernommen und neu herausgegeben; sie ist heute als freie Mitarbeiterin am Zentrum für digitale Lexikographie des Deutschen (ZDL) aktiv.

Als Nachfolgerin des langjährigen Vorsitzenden Nick Benjamin wird sie sich in Zukunft für den Förderkreis im Bereich Sprache und Sprachförderung, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, engagieren.

Zur Person

Frau Dr. Wahrig-Burfeind, geboren 1959, ist promovierte Germanistin und arbeitet als selbstständige Lexikografin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren vier Töchtern in Groß-Gerau. Seit 1997 ist Dr. Wahrig-Burfeind Mitglied der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) und gehört seit einigen Jahren dem Gesamtvorstand an.

Nach dem Tod ihres Vaters Gerhard Wahrig (1923–1978; bis zu seinem Tod Mitglied im Hauptvorstand der GfdS) hat sie das Werk Wahrig, Deutsches Wörterbuch übernommen und neu herausgegeben. Dieses Werk stellt neben dem Duden eines der wichtigsten Nachschlagewerke zur deutschen Sprache dar.

Seit 2010 engagiert sich Dr. Wahrig-Burfeind in der Kommunalpolitik. Besonders die Kernthemen der Partei Bündnis 90/Die Grünen – Natur, Umwelt und Energie – liegen ihr sehr am Herzen. Bei der Kommunalwahl 2011 wurde sie als Stadtverordnete der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in die Stadtverordnetenversammlung von Groß-Gerau gewählt, seit 2013 ist sie Fraktionsvorsitzende. Zudem ist Dr. Wahrig-Burfeind als freie Mitarbeiterin am Zentrum für digitale Lexikographie des Deutschen (ZDL) aktiv. In ihrer Freizeit widmet sie sich ihren Interessen Musik, Theater und Literatur.

Nun möchte sich Dr. Renate Wahrig-Burfeind die Arbeit im Förderkreis der GfdS zur Aufgabe machen und dort mit Engagement und großer Begeisterung die Funktion der Vorsitzenden übernehmen.