Ausgabe: Der Sprachdienst 1/2017

Sind Kakerlake und Schabe Synonyme?

[F] Gibt es einen Unterschied zwischen einer Kakerlake und einer Schabe oder sind das bloß synonyme Bezeichnungen für ein und dasselbe Tier?

[A] In der Tat scheinen viele Personen die Ausdrücke Kakerlake und Schabe quasi als Synonym füreinander zu verwenden. Doch bei einem – gewiss nur mentalen und nicht physischen – genaueren Blick auf diese Tiere werden ein paar Unterschiede in der Sprach- und Tierwelt deutlich.

Zunächst zur Schabe: Biologisch betrachtet handelt es sich bei den Schaben um eine Gruppe der Insekten mit 3500 bekannten Arten und 28 Familien. Die Schaben sind eine der ältesten Ordnungen der Insekten und im Laufe der Zeit vom tropischen Urwald, dem ursprünglichen Verbreitungsgebiet, bis zu menschlichen Behausungen (Hausfauna) vorgedrungen (vgl. http://www. spektrum.de/).

Bei der Suche nach der etymologischen Herkunft der Bezeichnung Schabe wird deutlich, dass handfeste Nachbarschaftsstreitigkeiten auch vor Jahren bereits allgegenwärtig waren. Denn unseren Recherchen zufolge war es ein alte Gepflogenheit, bisher unbekannte Ungezieferarten nach den »lieben« Nachbarn zu benennen. Den Begriff Schabe haben wir den Bayern zu verdanken, denn sie haben die heutige Bezeichnung von dem Ausdruck s’ciavo (›Slave‹, Bezeichnung für die Schabe) aus der venezianischen Mundart entlehnt. S’ciavo modifizierten die Bayern in Anlehnung an die (sprach-)geographischen Nachbarn zu Schwabe um, woraus wiederum der heutige Ausdruck Schabe entstanden ist (vgl. Lüdtke, Helmut: »Zur Etymologie von Schabe – ›blatta orientalis, blatta germanica, periplaneta‹«, in: Betz, Werner (Hg.): »Zeitschrift für Deutsche Wortforschung« (17), Berlin 1961, S. 187–188).

Die Kakerlake, auch Küchenschabe genannt, ist die am weitesten verbreitete Schaben-Art. Bei den Kakerlaken handelt es sich demnach um eine Untergruppe der Schaben, was bedeutet, dass jede Kakerlake auch eine Schabe ist, doch nicht jede Schabe ist synchron auch eine Kakerlake (vgl. www.biologie- schule.de/). Die Wortherkunft des Ausdrucks Kakerlake hat hingegen eine wesentlich unspektakulärere Vergangenheit als die der Schabe. Die heutige Bezeichnung Kakerlake ist vermutlich von dem gleichbedeutenden niederländischen Wort kakkerlak entlehnt. Dieser Ausdruck wiederum geht auf den spanischen Begriff cuca (›Wurm‹, ›Raupe‹) zurück (vgl. »Duden. Das große Fremdwörterbuch«, 4. Aufl. Mannheim 2007).

Zwischen Schabe und Kakerlake besteht also durchaus ein sprachlicher und biologischer Unterschied. Die Unkenntnis darüber führt in der Umgangssprache jedoch häufig zu der kongruenten Verwendung der Begriffe, die jedoch nur teilweise korrekt ist.


Warning: Undefined variable $after in /var/www/vhosts/gfds.de/httpdocs/wp-content/themes/blank/single.php on line 48