Vorname der Woche: Jakob/Jacob

© Frauke Rüdebusch

Herkunft und Bedeutung

Bei Jakob bzw. Jacob handelt es sich um einen biblischen Namen aus dem Alten Testament. Dort ist Jakob der Sohn Isaaks, aus dessen zwölf Söhnen die zwölf Stämme Israels hervorgingen. Die Bedeutung seines Namens ist jedoch bisher unklar und es kursieren Auslegungen wie »Fersenhalter« und »er betrügt, Betrüger«. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Jakob bzw. Jacob eine Kurzform von ja’-kôb-’êl »Gott schützt« darstellt.

Beliebtheit

In Deutschland ist Jakob seit dem 9. Jahrhundert als Rufname gebräuchlich. Im 19. und 20. Jahrhundert nahm seine Häufigkeit stark ab, doch seit einigen Jahren erlebt der Name einen Aufschwung: So gehören die Varianten Jacob und Jakob zusammen derzeit zu den beliebtesten 20 Jungennamen in Deutschland.

Aktuelle Verbreitung in Deutschland

Je dunkler der Farbton, desto höher die Platzierung innerhalb der Top 20. Grau gefärbt sind jene Bundesländer, in denen der Name nicht unter den Top 20 steht.

Bekannte Namensträger

Jakob Michael Reinhold Lenz, Dichter
Jacob Grimm, Sprachforscher
Jakob Augstein, Journalist und Verleger

Namenstag

25. Juli nach Jakob dem Älteren, dem Apostel Spaniens
3. Mai nach Jakob dem Jüngeren, Apostel
11. Mai nach Jakob, einem Verwandten Jesu

(Fremdsprachliche) Varianten

Deutsch: Jockel, Kobus, Köbes
Niederländisch: Jaap, Koop
Französisch: Jacques
Englisch: Jack, Jake, James
Italienisch: Giacomo, Jacopo
Spanisch: Jaime, Jago, Diego
Katalanisch: Jaume
Lateinisch: Jacobus
Tschechisch: Jakub
Russisch: Jakov, Koseformen Jascha, Janja
Jiddisch: Yakef
Finnisch: Jaakko

Kurioses

Die Schreibweise mit -k- setzte sich erst mit der Einführung der deutschen Einheitsschreibung im Jahre 1901 durch, seitdem ist Jakob hierzulande häufiger als Jacob.

Eine literarische Vorlage hat der Name in Jurek Beckers Roman »Jakob der Lügner« und in Uwe Johnsons Werk »Mutmaßungen über Jakob«.

Das Kinderlied »Bruder Jakob« geht zurück auf ein französisches Kinderlied aus dem 18. Jahrhundert, »Frère Jacques«. Das Lied wurde in viele Sprachen übersetzt; in einigen Sprachen erhält Jakob einen anderen Namen, etwa Hassan (Arabisch, Berberisch) oder John (Englisch)

Weitere Informationen

… zum Namen Jakob bzw. Jacob teilen wir Ihnen gern unter der Nummer unserer Vornamenberatung mit: 09001 888 128 (1,86 €/Min.).

Vornamenurkunde

Sie können zu diesem und unzähligen weiteren Namen eine individualisierte Vornamenurkunde bestellen, bei der Sie die Rahmenfarbe und ein Datum festlegen können, das auf der Urkunde erscheint. Der Namensträger oder die Namensträgerin hat mehr als einen Namen? Kein Problem, auf der Urkunde finden alle Namen Platz.

Zu diesem Namen bieten wir auch eine vergünstigte, nicht individualisierbare Vornamenurkunde an, die Sie als PDF zum Selbstausdrucken erhalten.

Näheres zu unseren Urkunden sowie eine Beispielurkunde finden Sie hier.