Abschied vom Amtsdeutsch. Wege zu einer bürgernahen Verwaltungssprache

Dr. Lutz Kuntzsch, Wiesbaden
Datum
10.11.2016
17:00 Uhr
Eine Veranstaltung von:

Lade Karte ...

Zweigvorsitzende: Dr. Marina Adams
E-Mail: marina.adams@uni-kassel.de

Auszug aus einem Behördenschreiben:
„Entgeltabrechnung: Gemäß dem Rundschreiben des BMI erfolgt die Zahlung im Vorgriff auf die Änderungstarifverträge unter dem Vorbehalt der Rückforderung sowie unter Ausschluss der Berufung auf den Wegfall der Bereicherung.“

Verstehen Sie diese Aussage? Wie kann sie verständlicher formuliert werden?

Als Grundlage werden die Grundsätze einer einfachen und bürgernahen Verwaltungssprache vermittelt. Anhand von ausgewählten Beispielen (Bescheide, Mahnungen, Briefe etc.) wird gezeigt, wie sich die Forderungen in den Behördentexten umsetzen lassen und wie dabei auftretende Probleme zu lösen sind, um verständlich, juristisch abgesichert und adressatengerecht zu formulieren.

Im Rahmen der Sprachbetrachtung und Sprachberatung bleiben wir somit nicht bei der berechtigten Kritik der vorhandenen Behördenkommunikation stehen, sondern finden Wege zur (partiellen) Verbesserung der Situation.

Der Referent ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Geschäftsstelle der GfdS in Wiesbaden; im Rahmen dieser Tätigkeit arbeitet er oft als Seminarleiter zur Verwaltungssprache.