Textinterpretation und textbezogene Forschung als Voraussetzung der literarischen Übersetzung

Prof. Dr. Ruixiang Han, Beijing
Datum
22.10.2015
15:00 Uhr
Eine Veranstaltung von:

Lade Karte ...

Abstract:

Die literarische Übersetzung ist anders als jede andere Form der Übersetzung. Sie hat ihre Eigentümlichkeit. Der zu übersetzende Gegenstand ist sowohl ein sichtbarer Text als auch ein Kunstwerk mit tief verborgenem und vieldeutigem Sinn. Deshalb soll sich die Debatte über die literarische Übersetzung nicht auf die Übersetzungstheorie und –methoden beschränken. Man soll Textinterpretation und textbezogene Forschung als die Voraussetzung der literarischen Übersetzung betrachten. Die literarische Übersetzung ist keine Wissenschaft, sondern eine kreative künstlerische Praxis. Die grundlegende Aufgabe des Übersetzers liegt darin, die Leidenschaft und Inspiration des Originalwerkes als Ganzes nachzuempfinden, dessen Stil und Bilder zu erfassen und sich Mühe zu geben, am richtigen Ort die richtige Sprache für die Präsentation des künstlerischen Stils des Originalwerkes zu finden.

Zweigvorsitzende: Prof. Dr. Jiang Aihong
Beijing Institute of Technology, German Department
P.O.X. 327, 1000081 Beijing/China
E-Mail: aihongjiang@126.com