Woher stammt das WortKabeljau?

[F] Woher stammt das Wort Kabeljau und hat es etwas mit dem Bacalao aus dem romanischen Sprachraum zu tun?

[A] Der Kabeljau ist ein Seefisch vom Geschlecht der Dorsche, der erst als älterer und laichreifer Fisch diese Bezeichnung erhält. Der Jungfisch wird noch als Dorsch benannt. Man geht davon aus, dass der Ausdruck Kabeljau aus dem Niederländischen stammt. Das früheste Zeugnis aus dem Mittellateinischen verzeichnet den cabellauwus im 12. Jahrhundert auf niederländischem Gebiet. Es entwickelten sich zudem die mittelniederländischen Formen cabbeliau, cabeljau und cablau, welche sich auch in den Küstengebieten der Nord- und Ostsee verbreiteten. In diesem Sprachgebiet finden sich im 14. Jahrhundert die mittelniederdeutschen Bezeichnungen kabelow, auch kabbelouw. Diese erlangten durch den Handel und Beschreibungen der Natur im gesamten hochdeutschen Raum Bekanntheit, so die Form Cabbelau, die sich im 17. Jahrhundert findet. Im 18. Jahrhundert vollzog sich erneut ein Wandel zur Schreibweise mit k – Kabliau. Nicht eindeutig belegt ist, ob eine erneute Anlehnung an das Niederländische (kabeljauw) zu der bis heute gängigen Form Kabeljau führte (vgl. Deutsches Wörterbuch der Brüder Grimm, 1861/1961, Leipzig 1949).

Neben dem deutsch-französischen Raum, in dem französisch cabillaud, dänisch kabeliau oder schwedisch kabeljo vorkommen, gibt es den südromanischen Raum, bei dem die Begriffe auf baca- basieren. Beispiele finden sich im Spanischen (bacalao), im Katalanischen (bacallá), im Portugiesischen (bacalhau) und im Italienischen (baccalá). Welche dieser beiden Gruppen ursprünglicher ist, lässt sich leider nicht bestimmen (vgl. Ethymologiebank der Niederlande 2018. Online unter: http://www.etymologiebank.nl/trefwoord/kabeljauw [Stand 17.07.2018]). Ausnahmen bilden unter anderem das Englische und das Russische, da in beiden Sprachen keine begriffliche Unterscheidung zwischen dem Jungfisch und dem älteren Kabeljau gemacht wird. Im Englischen lautet die Bezeichnung cod oder codfish, im Russischen треска (treská) oder wenn man die Herkunft des Fisches aus der Ostsee betonen will u. a. треска балтийска (treska baltijska).