Wie wird die Endung -ig korrekt ausgesprochen?

Froschkönig oder Froschkönich? Das ist hier die Frage! © CC-Lizenz

Froschkönig oder Froschkönich? Das ist hier die Frage! © CC-Lizenz

[F] Immer wieder höre ich, dass Wörter mit der Buchstabenendung -ig wie z. B. lustig oder kräftig als lustich oder kräftich ausgesprochen werden. Ist das nicht eine umgangssprachliche Aussprache?

[A] In der Tat begegnet man häufig der Annahme, dass die Aussprache von -ig am Wortende als [ç] (also als ch wie in ich) eine nachlässige, nicht korrekte Artikulation sei – und doch handelt es sich dabei um die regelhafte Aussprache: Das Suffix -ig wird standardsprachlich im Wort- und Silbenauslaut als [ç] realisiert, z. B. Honig [‚ho:nıç], stetig [‚ʃte:tıç], wenig [‚ve:nıç]. Dies gilt auch für die Endung –wig wie in Ludwig oder Hedwig. Folgt auf das –ig ein Konsonant, spricht man ebenfalls [ç] freudigste [‚froidıçstə], Richtigkeit [‚rıçtıçkait], Honigkuchen [‚ho:nıçkuxən]. Treten Wörter mit der Endung –ig in flektierter Form auf, so wird der Laut [ç] natürlich zu [g]: wenige Könige [‚ve:nigə ‚königə].

Es gibt allerdings auch Fälle, in denen -ig als Verschlusslaut [k] realisiert wird – nämlich dann, wenn auf –ig unmittelbar die Ableitungssilbe –lich folgt: lediglich [‘le:dikliç], ewiglich [‚evikliç], königlich [‚könikliç]. Dies geschieht aus Gründen des Wohlklangs: zwei Mal [ç] hintereinander soll vermieden werden. Diese Regel gilt ebenso für das Wort Königreich [‚könikraiç] – hier spricht man ebenfalls [k], auch wenn nach der Endung -ig ein Konsonant folgt (Duden Aussprachewörterbuch, Mannheim 2005; Großes Wörterbuch der deutschen Aussprache, Leipzig 1982; SIEBS Deutsche Aussprache, Berlin 1969).

In der Alltagssprache und vor allem in süddeutschen Dialekten, aber auch in der österreichischen Standardaussprache wird das Suffix –ig am Wortende und vor Konsonant zwar häufig als [Ik] ausgesprochen (z. B. blumig [‚blu:mIk], häufig [‚hoIf Ik]), diese Variante entspricht jedoch nicht der hochdeutschen (in diesem Sinne bundesdeutschen) Standardlautung.