Deutsche und rumänische Weihnachtsbräuche im Vergleich

Jahresabschlusstreffen – bestehend aus zwei Teilen Beachten Sie auch unsere erste Veranstaltung von 15 bis 16 Uhr: https://gfds.de/events/400-jahre-seit-zlatna-oder-von-der-ruhe-des-gemuetes-von-martin-opitz/   Die Adventszeit – Das Warten auf die Geburt des Christkinds Nikolaus, Advent, Pfefferkuchen, Weihnachtslieder … Die Traditionen und Bräuche der Adventszeit sind nur im deutschen Sprachraum oder auch teilweise im rumänischen Sprachraum vertreten? Weihnachtsbrauchtum gehört zu …

[weiterlesen]

400 Jahre seit der Entstehung des Gedichtes „Zlatna, oder von der Ruhe des Gemüths“ von Martin Opitz

Jahresabschlusstreffen – bestehend aus zwei Teilen Beachten Sie auch unsere zweite Veranstaltung direkt im Anschluss: https://gfds.de/events/deutsche-und-rumaenische-weihnachtsbraeuche-im-vergleich/     „[…] Du altes Dacia, ich will, wohin ich soll. Und ihr, Herr Lisabon, bleibt, der ihr seydt gewesen, Mein werther lieber Freund; das was hier wird gelesen, Wie schlecht es immer ist, soll künfftig doch allein Bezeugen …

[weiterlesen]

Gasthausnamen in Mainfranken: Wenn der Zapfhahn dreimal kräht!

Einlass ab 18.30 Uhr Eintritt frei! https://www.kellerz87.de/   An diesem Tag findet die Wahl der oder des neuen Zweigvorsitzenden statt. Dr. Lutz Kuntzsch (Geschäftsstelle Wiesbaden) wird vorher einen Überblick über die sehr erfolgreichen Würzburger Sprachrunden geben.   Designierter Zweigvorsitzender: Dr. Oliver Herbst Hoechstetterstraße 9 91522 Ansbach Telefon 0981 97772832 Mobil 0171 1991636 Fax 03212 6051976 …

[weiterlesen]

Eine literarische Perspektive auf Sprache und Kultur als Grundlage eines zeitgemäßen Deutschunterrichts (DaE/DaZ/DaF)

Hybrid-Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Deutsch als Fremd- und Zweitsprache e. V. Wer online teilnehmen will, folgt einfach diesem Link zum Zoom-Raum: https://uni-goettingen.zoom.us/j/64478527431?pwd=TmwxYStW L25xb2Vm MG8xV2hiZlQwdz09 Meeting-ID: 644 7852 7431; Kenncode: 565192   In der Veranstaltung, die in Zusammenarbeit der Gesellschaft für deutsche Sprache und des Fachverbandes Deutsch als Fremd- und Zweitsprache ausgerichtet wird, geht es um …

[weiterlesen]

Kulturvermittlung in Zeiten von Diversität und Identitätspolitik. Übersicht über die aktuelle Debattenlage

Hybrid-Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Deutsch als Fremd- und Zweitsprache e. V. Wer online teilnehmen will, folgt einfach diesem Link zum Zoom-Raum: https://uni-goettingen.zoom.us/j/64478527431?pwd=TmwxYStW L25xb2Vm MG8xV2hiZlQwdz09 Meeting-ID: 644 7852 7431; Kenncode: 565192   In der Veranstaltung, die in Zusammenarbeit der Gesellschaft für deutsche Sprache und des Fachverbandes Deutsch als Fremd- und Zweitsprache ausgerichtet wird, geht es um …

[weiterlesen]

Tagung „Name und Öffentlichkeit“

Namen begegnen uns überall, sei es als Personennamen, Ortsnamen, Straßennamen, Flurnamen, Warennamen, Völkernamen, Institutions- oder Vereinsnamen, um nur einige zu nennen. Seit nunmehr 20 Jahren bilden insbesondere Familiennamen und Flurnamen ein Tätigkeitsfeld der Arbeitsstelle Niederdeutsch und des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e. V. Als Ausdruck von Identitäten spielen Namen auch für die Untersuchungen der Arbeitsstelle linguistische Gesellschaftsforschung …

[weiterlesen]

»Des hoast nit wiarach – des hoast wia oach!« (»wie man«) – vom »Schönen, Guten, Baren« in den Dialekten

Dialekte – eine Erstinformation führt zur Information, dass Dialekte als regional gebundene Sprachformen ohne »Standardisierung im Sinne offiziell normierter orthographischer und grammatischer Regeln« (Bußmann 2002: 162) zu fassen sind. Dennoch bestehen – vgl. das Zitat einer Gewährsperson im Titel, demzufolge im Dialekt des Salzburger Lungaus ein enklitisches »-einer« (= »man«) auf ganz spezielle Art zu …

[weiterlesen]